Kreuzberg

Räuber verletzt zwei Frauen bei Überfall auf Laden

Ein Maskierter hat am Sonntag ein Zeitungsgeschäft in Berlin-Kreuzberg überfallen. Der Mann betrat gegen 9.50 Uhr den Laden an der Blücherstraße, bedrohte die Mitarbeiterinnen im Alter von 58 und 67 Jahren mit einer Schreckschusswaffe und forderte Bargeld. Plötzlich löste sich ein Schuss in Richtung eines Regals, wodurch jedoch niemand verletzt wurde. Dann schlug der Räuber der 58-Jährigen mit der Waffe auf den Hinterkopf, sie erlitt eine stark blutende Kopfplatzwunde. Die andere Mitarbeiterin erlitt einen Schock und eine Reizung der Atemwege. Ihr gelang es zwischenzeitlich, aus dem Geschäft zu flüchten und die Polizei zu alarmieren. Die Verletzten wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Der Tatverdächtige flüchtete unerkannt.