Friedrichshain

Mann will sich in Polizeizelle erhängen

Ein 27-Jähriger hat in der Nacht zu Sonntag versucht, sich in einer Zelle des Polizeigewahrsams an der Marchlewskistraße in Friedrichshain das Leben zu nehmen.

Der wegen versuchter Körperverletzung festgenommene Mann, bei dem eine erkennungsdienstliche Behandlung vorgenommen werden sollte, wollte sich mit einem Schnürsenkel am Fenstergitter strangulieren. Mitarbeiter des Polizeigewahrsams entdeckten bei einer Kontrolle gegen 22 Uhr den Suizidversuch und durchtrennten den Schnürsenkel. Ein Arzt übernahm die medizinische Erstversorgung. Eine Reanimation war nicht erforderlich, da der Mann ansprechbar war. Der 27-Jährige kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.