Berlin

Polizei greift betrunkene Mädchen auf

Fünf betrunkene Jugendliche sind in der Nacht zu Samstag aufgegriffen worden. Eine 17-Jährige brach nach dem Genuss einer unbekannten Menge alkoholischer Getränke in der Vorhalle des S-Bahnhofs Bellevue in Tiergarten zusammen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der Rettungsdienst brachte das nicht mehr ansprechbare Mädchen in eine Klinik. Dort wurde bei ihm ein Blutalkoholwert von 2,8 Promille festgestellt.

Im U-Bahnhof Tierpark fiel Polizisten ebenfalls ein betrunkenes Mädchen auf. Die 16-Jährige mit einem Atemalkoholwert von 1,6 Promille wurde dem Jugendnotdienst übergeben, weil die Erziehungsberechtigten nicht erreicht werden konnten. In Mitte wurde ein 16-Jähriger nach einem Streitgespräch mit anderen Jugendlichen in der Karl-Liebknecht- Ecke Spandauer Straße in Mitte von Polizisten überprüft. Sie stellten bei ihm 0,84 Promille fest. Er wurde seiner Mutter übergeben.

Bei einem Polizeieinsatz wegen ruhestörenden Lärms in einer Kleingartenkolonie in Britz bemerkten die Beamten zwei Jugendliche, die sich nur noch schwankend fortbewegten. Das 16-jährige Mädchen und ihr 17 Jahre alten Begleiter gaben an, Bier und andere Getränke zu sich genommen zu haben. Beide wurden zu ihren Eltern gebracht.