Köpenick

Passanten überwältigen betrunkenen Randalierer

Zwei Passanten haben in der Nacht zu Donnerstag einen Randalierer in Köpenick überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der stark alkoholisierte Jugendliche war gegen 1 Uhr mit seinem 16-jährigen Freund laut grölend durch die Bahnhofstraße gezogen. In Höhe einer Straßenbahnhaltestelle trat der 18-Jährige gegen die Anzeigensäule der BVG und kurz darauf gegen eine Hauseingangstür. Als der Angetrunkene letztendlich mit seiner Faust die Fensterscheibe einer im Erdgeschoss gelegenen Wohnung einschlug, entschlossen sich die beiden 21 und 38 Jahre alten Zeugen einzugreifen. Sie packten den 18-Jährigen am Arm und hielten ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten fest. Bei seiner Festnahme wehrte sich der Randalierer und verletzte einen Beamten an der Hand. Nachdem er zu Boden gedrückt und gefesselt worden war, attackierte sein Komplize den Polizisten. Auch dem zweiten Randalierer wurden danach Handschellen angelegt. Eine Atemalkoholmessung bei dem 18-Jährigen ergab einen Wert von 1,66 Promille. Nachdem die Personalien festgestellt worden waren, kamen beide wieder auf freien Fuß.