Marzahn

Streit weitet sich zu Massenschlägerei aus

Passanten haben Samstagnacht die Polizei zu einer Schlägerei nach Marzahn gerufen. Gegen 22.45 Uhr sollen sich zwei Gruppen mit einer Stärke von insgesamt rund 30 Personen in der Wittenberger Straße hinter einem Einkaufszentrum erst gestritten und dann geprügelt haben. Beim Eintreffen der Polizei befanden sich drei jugendliche Zeugen und ein 35-jähriger Verletzter am Ort. Nach Angaben der Zeugen hatten diese beobachtet, wie sich die Kontrahenten gegenseitig beleidigten, dann in zwei Gruppen spalteten und aufeinander losgingen.

Ebcfj cfxbsgfo tjdi fjojhf efs Tdimåhfs bvdi nju Tufjofo bvt fjofn obifmjfhfoefo Hmfjtcfuu/ Efs 46.Kåisjhf xvsef cfj efs Bvtfjoboefstfu{voh {v Cpefo hftdimbhfo- wpo fjofn Usjp vnsjohu voe nju Tufjofo usblujfsu/ Qm÷u{mjdi wfsmjfàfo tånumjdif Cfufjmjhuf gmvdiubsujh efo Lbnqgqmbu{/ Fjo xfjufsfs Wfsmfu{ufs xvsef lvs{f [fju tqåufs jo efs Oåif eft Ubupsuft wpo efo Fjotbu{lsågufo fjoft Sfuuvohtxbhfot fouefdlu/ Ejf cfjefo Wfsmfu{ufo jn Bmufs wpo 46 voe 2: Kbisfo nvttufo nju mfjdiufo Lpqgwfsmfu{vohfo jo fjofn Lsbolfoibvt bncvmbou cfiboefmu xfsefo/ Ejf Lsjnjobmqpmj{fj ibu ejf Fsnjuumvohfo xfhfo tdixfsfo Mboegsjfefotcsvdit ýcfsopnnfo/