Spandau

13-Jähriger getreten und ausgeraubt

Ein räuberisches Trio hat am Montag in Berlin-Spandau einen 13-Jährigen überfallen. Der Junge war gegen 17 Uhr allein an der Schmidt-Knobelsdorf-Straße auf dem Verbindungsweg zu einer Kleingartenkolonie unterwegs, als die drei Täter ihn unvermittelt hinterrücks durch Tritte attackierten. Als das Kind auf dem Boden lag, entrissen die Räuber ihrem Opfer sein Handy und eine Geldbörse. Anschließend flüchteten sie unerkannt in Richtung Schmidt-Knobelsdorf-Straße. Der Junge klagte über Schmerzen am Kopf, Oberkörper und den Oberschenkeln. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 hat die Ermittlungen übernommen.