Tegel

Räuber mit einem Schrubber vertrieben

Der beherzte Angestellte eines Pizzaservice hat am frühen Montagmorgen bei einem Überfall zwei Räuber in Berlin-Tegel mit einem Schrubber in die Flucht geschlagen. Die zwei Männer hatten ihn zuvor mit einer Schusswaffe in dem Geschäft an der Schloßstraße bedroht, mit Reizgas ins Gesicht gesprüht und Bargeld gefordert. Dabei rutschte nach Angaben der Polizei aber das Magazin aus der Waffe. Der 28-Jährige nahm daraufhin einen Schrubber zur Hand und schlug mit ihm die verdutzten Räuber in die Flucht. Sie entkamen ohne Beute. Der Überfallene erlitt leichte Reizungen im Gesicht.