Brandenburg

Polizei findet Cannabis am Wegesrand und in Wohnung

Gleich zweimal ist die Polizei am Wochenende in Brandenburg auf Hanf gestoßen, aus denen sich Rauschgift wie Marihuana oder Haschisch herstellen lässt. In Velten (Oberhavel) entdeckten Beamte am vergangenen Freitag bei einem 41-Jährigen getrocknete Cannabis-Pflanzen und Utensilien zu deren Aufzucht. Er habe angegeben, die Drogen nur selbst zu konsumieren, teilte der Schutzbereich am Sonntag in Oranienburg mit. Aber auch das schützte ihn nicht vor einer Strafanzeige.

Ebenfalls am Freitag stellten die Ordnungshüter auf Hinweis eines Bürgers an einem Feldweg bei Friederickenhof (Teltow-Fläming) 26 Cannabis-Pflanzen in Töpfen sicher. Es folgte eine Anzeige gegen Unbekannt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.