Tegel

Syrerin entsorgt Pass auf der Bordtoilette

Eine Syrerin hat am Montag versucht, an der Einreisekontrolle am Flughafen Berlin-Tegel vorbeizuschleichen. Eine Bundespolizistin durchschaute jedoch das Manöver und forderte die Frau auf, sich auszuweisen. Einen Reisepass konnte die junge Syrerin nicht vorlegen, da sie diesen zuvor während des Fluges von Antalya nach Berlin zerrissen und im Mülleimer der Bordtoilette entsorgt hatte.

Bei der Zusammensetzung des syrischen Passes der 25-Jährigen fanden die Beamten darin gestohlene deutsche Aufenthaltstitel. Nach eigener Auskunft flüchtete sie aus Angst vor einer Zwangsverheiratung aus ihrem Heimatland und hatte die Aufenthaltstitel von einem Unbekannten erhalten.

Während der Befragung stellte die junge Frau einen Asylantrag.