Charlottenburg

Mann fünf Minuten vor Neujahr angeschossen

In der Silvesternacht ist ein Passant in Charlottenburg durch einen Schuss eines Unbekannten verletzt worden. Der 27-jährige Mann war gegen 23.55 Uhr in der Tauentzienstraße unterwegs, als er plötzlich einen Schmerz am rechten Bein spürte. Ein ihn begleitender Verwandter brachte den am Unterschenkel blutenden Mann in eine nahe gelegene Klinik, wo die Ärzte eine Schussverletzung entdeckten. Der Verletzte blieb im Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.