Kreuzberg

Mann sticht anderen unvermittelt mit Messer in den Rücken

Samstagfrüh hat ein Mann einen 41-Jährigen in Kreuzberg unvermittelt mit einem Messer in den Rücken gestochen. Er lief gegen 3.45 Uhr mit mehreren Begleitern auf dem Gehweg der Fürbringerstraße und bog in die Schleiermacherstraße ein. Der 41-Jährige bildete das Schlusslicht der in einer Reihe, hintereinander laufenden Gruppe. Im gleichen Moment kamen ihnen vier Männer entgegen, die ebenfalls in Reih und Glied hintereinander liefen. Von einer dieser Personen wurde der Mann unvermittelt in den Rücken gestochen. Das Opfer bemerkte die Verletzung erst einige Zeit später und alarmierte dann die Polizei. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.