Neukölln

Streit im U-Bahnhof endet mit Messerstich

Mit einem Messer ist Sonnabend früh ein Mann in Neukölln verletzt worden. Der junge Mann befand sich mit mehreren Bekannten gegen 4.45 Uhr auf einem Bahnsteig des U-Bahnhofes Parchimer Allee, als sie dort auf drei Unbekannte stießen, mit denen sie in Streit geraten sein sollen. Im Verlaufe der Auseinandersetzung wurde der 22-Jährige dann von einem der drei mit einem Messer angegriffen und verletzt. Die Unbekannten flüchteten nach der Tat in Richtung Gielower Straße. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es bestand für ihn keine Lebensgefahr.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.