Kreuzberg

Flaschen fliegen aus dem Fenster - Polizei löst Party auf

Beamte einer Einsatzhundertschaft haben in der Nacht zu Sonntag eine Feier in Kreuzberg aufgelöst, nachdem es zu einer erheblichen Ruhestörung gekommen war. Anwohner der Skalitzer Straße alarmierten kurz nach 2 Uhr die Polizei, weil laute Musik aus einer Dachgeschosswohnung zu hören war. Zudem entsorgten die Partygäste ihre Getränkeflaschen, indem sie sie auf den Gehweg fallen ließen. Dabei verfehlte laut Zeugen eine Glasflasche eine Radfahrerin nur knapp. Zwei Flaschen fielen auf ein geparktes Auto, das dadurch beschädigt wurde. Weitere zerplatzten auf der Fahrbahn. Auch als die Beamten eintrafen, fielen weitere Flaschen aus den Fenstern, ohne dass es zu Verletzungen kam. Die Polizisten beendeten die Party und forderten die rund 100 anwesenden Gäste auf, die Wohnung zu verlassen. Wenige Minuten später war die Nachtruhe wieder hergestellt. Die beiden Gastgeber, ein 24-jähriger Mann sowie eine 22-jährige Frau, erwartet nun eine Anzeige wegen unzulässigen Lärms. Zudem leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung ein.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.