Strausberg

Polizei zieht polnischen Reisebus aus dem Verkehr

Einen defekten Bus mit 34 polnischen Schülern an Bord hat die Polizei am Mittwoch auf dem östlichen Berliner Ring aus dem Verkehr gezogen. Der Bus fuhr auffallend langsam und wippte seitlich, berichtete die Polizei in Strausberg (Märkisch-Oderland). Eine Kontrolle ergab, dass die Hinterachse gebrochen war.

Die Bremsschläuche waren porös und rissig, der Fahrzeugrahmen durchgerostet, die Motoraufhängung kaputt. Die Schüler im Alter von 13 bis 17 Jahren und ihre vier Begleiter befanden sich auf dem Rückweg von Tropical Islands nach Warschau. Auf einen Ersatzbus warteten sie mehrere Stunden in einer Schule.

( dpa/hed )