Hellersdorf

20-Jähriger zeigt Hitlergruß – Festnahme

Ein 20-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen vorübergehend festgenommen worden, nachdem er in Hellersdorf den „Hitlergruß“ gezeigt hatte. Der junge Mann habe eine Flasche auf eine fahrende Straßenbahn geworfen und, als er sein Ziel verfehlte, den rechten Arm gehoben und „Heil Hitler“ gerufen, so die Polizei. Die Tat sei von Zivilbeamten beobachtet worden, die den Mann vorläufig festnahmen.

Bereits Freitagabend hätten zudem Unbekannte in Lichtenrade ein Hakenkreuz und eine Schriftzug auf den Gehweg geschmiert. In beiden Fällen ermittle der Polizeiliche Staatsschutz. Der 20-Jährige sei nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Blutentnahme entlassen worden. Die Schmierereien wurden inzwischen entfernt.

( epd/hed )