Mitte

Angriff auf Feuerwehrleute

Auf Mitarbeiter der Feuerwehr ist Sonntag früh in Wedding ein 21-Jähriger losgegangen. Die Rettungssanitäter wollten den schwer kranken 54-jährigen Vater des jungen Mannes retten, der zuvor im Treppenhaus zusammengebrochen war. Als die Besatzung eines Rettungswagens sich um den Mann kümmerte, kam der Sohn aus einer Wohnung auf sie zugestürmt und drohte mit Prügel. Mitglieder seiner Familie konnten ihn zurückhalten. Als wenig später ein Notarzt und die Polizei da waren, riss er sich von seinen Verwandten los und lief mit geballten Fäusten auf die Polizisten zu. Diese setzten Pfefferspray ein. Die Rettungskräfte setzten ihre Maßnahmen unvermindert fort. Sie konnten aber dem 54-Jährigen nicht mehr helfen.