Golfgeflüster

Golfer-Treff bei der Mercedes Trophy am Seddiner See

| Lesedauer: 2 Minuten
Petra Götze
Topmodel Franziska Knuppe  mit Berlins Mercedes Chef Hans-Bahne Hansen

Topmodel Franziska Knuppe mit Berlins Mercedes Chef Hans-Bahne Hansen

Foto: Tobias Kuberski

Golfer-Treffen auf dem Fairway: Berlins Mercedes-Chef lud zum Turnier - Topmodel Franziska Knuppe gab den Startschuss.

Berlin. Nach einem Jahr coronabedingter Pause konnte Berlins Mercedes-Chef Hans Bahne-Hansen am vergangenen Wochenende endlich wieder 70 Gäste zur traditionellen Golf Trophy am Seddiner See begrüßen. Startbedingung für alle Teilnehmer waren die drei G: geimpft, genesen oder getestet. Die Tests gab es praktischerweise im DRK-Zelt auf dem Parkplatz des Golfclubs.

„Es ist so schön, dass endlich wieder Veranstaltungen möglich sind“, freute sich Topmodel Franziska Knuppe, die mit einem lauten Pistolenknall die Golfer auf die Runde schickte. „Mein Mann spielt das Turnier mit, meine Tochter trainiert regelmäßig auf der Driving Range aber ich habe bisher nur einen Schnupperkurs geschafft“, erzählte Franziska Knuppe, die mit ihrer Familie in Brandenburg lebt.

Golf-Profi Frank Adamowicz gab vor dem Start Tipps für den perfekten Schlag, die Gastgeber Hans-Bahne Hansen dankbar aufnahm. Er spielte zum ersten Mal selbst bei dem Turnier mit und ging mit Albert Türklitz, Inhaber von Möbel Hübner, und Berlins ehemaligem Bausenator Jürgen Klemann auf die Runde. „Was für ein Glück, dass wir wieder zusammen golfen und so einen Tag genießen können“, meinte Kaweeh Niroomand, Manager der BR Volleys, der wie Klaus-Jürgen Meier von der AG City und VBKI-Präsident Markus Voigt auf dem anspruchsvollen Nordplatz um die Teilnahme am Deutschland-Finale der weltweit ausgespielten Amateur-Turnierserie kämpfte.

Nach dem langen Golftag trafen sich die Gäste zum Chillen in coronagerechtem Abstand auf der Terrasse und bewunderten das neue EQS-Modell von Mercedes, das anlässlich der Golf Trophy präsentiert wurde. Als Startgeld spendeten die Teilnehmer mehr als 3000 Euro zugunsten von Jugendprojekten der Laureus-Sporthilfe. „Hoffen wir alle, dass die Corona-Krise überstanden ist und wir uns gesund wiedersehen“, sagte Mercedes-Chef Hans-Bahne Hansen.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos