Kriminalität

Fahrrad von Kreuzberger Grünen-Politikerin gestohlen

Canan Bayram hatte ihr Fahrrad im Innenhof ihres Wohnhauses mit drei Schlössern gesichert. Jetzt ist es weg.

Canan Bayram war lange Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. Im Jahr 2017 wurde sie als Direktkandidatin der Grünen für den Wahlkreis Kreuzberg in den Bundestag gewählt.

Canan Bayram war lange Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. Im Jahr 2017 wurde sie als Direktkandidatin der Grünen für den Wahlkreis Kreuzberg in den Bundestag gewählt.

Foto: ANNA FIOLKA

Berlin. Kann man schon von einer Serie sprechen? Klar ist: Dem Urgestein der Kreuzberger Grünen, dem langjährigen Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele, war bereits im Jahr 2013 sein Fahrrad gestohlen worden. Ströbele war passionierter Radfahrer, einen Dienstwagen nutzte er praktisch nie.

Nun hat es auch Ströbeles Nachfolgerin getroffen: „Mein #Fahrrad war im Innenhof angeschlossen & wurde dennoch geklaut“, teilte die derzeitige Bundestagsabgeordnete der Kreuzberger Grünen, Canan Bayram, am Mittwoch per Kurznachrichtendienst Twitter mit. Das hochwertige Stadtrat sei mit drei Schlössern gesichert gewesen. Nun sei es weg.

Wie seinerzeit Ströbele gilt auch Bayram als leidenschaftliche Radfahrerin. Das Gefährt sei ihr „Dienstwagen“, mit dem sie jeden Tag in ihrem Wahlkreis unterwegs sei und in den Deutschen Bundestag fahre, twitterte Bayram.

„Dreistigkeit und Kaltschnäuzigkeit macht wütend“

Bittere Ironie: Bei den Koalitionsverhandlungen für die rot-rot-grüne Koalition hatte Bayram durchgesetzt, dass der Kampf gegen organisierte Banden, die es auf Zweiräder absehen, in den Koalitionsvertrag aufgenommen wurde. Nun wurde sie selbst zum Opfer eines solchen Diebstahls. „Die Schlösser sind sauber aufgeschnitten worden“, sagt Bayram. Es seien wohl Profis am Werk gewesen. „Diese Dreistigkeit und Kaltschnäuzigkeit macht mich schon wütend“, so Bayram.

Bayrams Vorgänger Ströbele hatte sein Fahrrad übrigens zurückerhalten. Der Politiker hatte unter Fahrradkurieren Flugblätter mit einem Foto seines Rades verteilt. Einer der Kuriere meldete sich wenig später bei Ströbele. Er hatte das Rad auf einem Kreuzberger Flohmarkt gesichtet. Ströbele kaufte es zurück – für 30 oder 50 Euro, wie er später im ZDF-Talk von Markus Lanz erzählte.

Polizei registrierte fast 30.000 Diebstähle pro Jahr

Auch Canan Bayram will nun auf Verkaufsmärkten Flugblätter mit einem Foto ihres Fahrrads verteilen. Auch von ihrer Twitter-Nachricht erhofft sie sich, dass es eine Rückmeldung gibt. „Zu einem Fahrrad entwickelt man ja doch ein emotionales Verhältnis“, sagte Bayram. Sie werde zudem Anzeige bei der Polizei erstatten.

Schwacher Trost für die Bundestagsabgeordnete: Sie teilt ihr Schicksal mit vielen anderen Berlinern: Laut Kriminalitätsstatistik registrierte die Polizei im vergangenen Jahr rund 28.000 Fahrraddiebstähle. Im Jahr zuvor waren es sogar rund 30.000 Fälle gewesen.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen