VBKI-Ball

Berlins Wirtschaft tanzt im Dreivierteltakt

Der VBKI hat zur 70. Auflage seines festlichen Balls ins Hotel InterContinental in die City West geladen. 3000 Gäste feierten mit.

Berlin. Acht Live-Bands, vier Bühnen, Tanz bis tief in die Nacht: Der Ball der Wirtschaft belegte bei seiner 70. Auflage eindrucksvoll, dass man es nach sieben Jahrzehnten nicht ruhig angehen lassen muss. Rund 3000 Gäste waren am Sonnabendabend dabei, um mit dem Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) auf das Jubiläum anzustoßen, darunter viel Prominenz aus Berlins Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

VBKI-Präsident Markus Voigt sagte bei seiner Ballrede: „Wenn man die Berliner Debatte verfolgt, hat man fast den Eindruck, die Stadt sei geprägt von unvereinbaren Gegensätzen, ja fast von Feindbildern. Hier die Radfahrer, da die Autofahrer, hier die Mieter, da die Vermieter, hier die Alteingesessenen, da die Neuankömmlinge.“ Scharfe Kritik übte Voigt am Berliner Senat, insbesondere an den Grünen. „Wer einen Immobilienkonzern wie die Deutsche Wohnen enteignen will, den Mietendeckel einführt und eine IAA ablehnt, ist für mich keine bürgerliche Partei“, sagte er. Voigt kündigte an, dass sich der VBKI künftig stärker in die politische Diskussion einbringe werde.

Zahlreiche Senatsmitglieder lauschten den Worten Voigts, darunter Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), die Senatoren Ramona Pop (Grüne), Andreas Geisel (SPD), Regine Günther (Grüne), Dilek Kalayci (SPD), Matthias Kollatz (SPD) sowie Dirk Behrendt (Grüne). Auch das Abgeordnetenhaus war mit seinem Präsidenten Ralf Wieland (SPD) und den Fraktionsvorsitzenden von SPD, CDU und FDP, Raed Saleh, Burkard Dregger und Sebastian Czaja sowie mit der grünen Fraktions-Doppelspitze Antje Kapek und Silke Gebel vertreten.

Für die Wirtschaft waren unter anderem Bayer-Vorstand Stefan Oelrich, der Gründer und Geschäftsführer der CG Gruppe, Christoph Gröner, Deutsche-Bahn-Vorstand Sigrid Nikutta, Vattenfall-Wärme-Chefin Tanja Wielgoß und Jörg Simon, Geschäftsführer der Berliner Wasserbetriebe, dabei. Auch der Schauspieler Ralf Moeller, BR-Volleys-Manager Kaweh Niroomand sowie Hertha-Geschäftsführer Ingo Schiller feierten mit.

Im Hotel InterContinental an der Budapester Straße in der City West warteten auf die Gäste unter anderem eine rund 3000 Quadratmeter große Ballfläche sowie mehrere Bars und Lounges. Sternekoch Eberhard Lange verwöhnte die Feiernden mit „Ikarimi Lachs“, Gourmet-Brioche-Burger aus New York, Roastbeef aus Dublin oder Trüffelschinken aus Zürich.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen