Fashion Week

Fashion Week verabschiedet sich mit Kirchenparty

Der Fashion Brunch zum Abschluss der Modewoche fand am Freitag erstmals in der Bertelsmann Repräsentanz Unter den Linden statt.

Die Sängerin Lena Meyer-Landrut wollte beim Fashion Week-Abschied dabei sein

Die Sängerin Lena Meyer-Landrut wollte beim Fashion Week-Abschied dabei sein

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Neue Location, altes Konzept: Der Fashion Brunch zum Abschluss der Modewoche fand am Freitag erstmals in der Bertelsmann Repräsentanz Unter den Linden statt. Neben den üblichen Verdächtigen, die seit Montag keinen roten Teppich ausgelassen hatten, waren auch ein paar neue Gesichter und überraschende Pärchen-Kombinationen dabei. So wie Oliver-Pochers Ex-Freundin Alessandra Meyer-Wölden und Ex-Bachelor Daniel Völz – beide eigentlich in anderen festen Händen. „Wir kennen uns seit unserer Kindheit in Florida“, verriet Meyer-Wölden. „Weil ich zwei Jahre älter bin als Daniel, habe ich ihn manchmal zur Schule gefahren, als ich endlich einen Führerschein hatte. Heute hat er mich allerdings hergefahren.“ Eine so lange Freundschaft sei in der Showbranche viel wert, weil man sich aufeinander verlassen könne, so Völz.

Regina Halmich erstmals bei der Fashion-Week

Ihren ersten Auftritt bei der Fashion Week absolvierte Ex-Boxerin Regina Halmich. Anfang der Woche sei sie bei der Beerdigung ihres Entdeckers, Boxtrainer Jürgen Lutz, gewesen. „Danach war mir einfach nicht so nach Modenschauen.“ Als internationaler Stargast schaute Valerie Morris-Campbell, Mutter von Naomi Campbell und ebenfalls Model, vorbei. Sie sei nur für eine Nacht in Berlin, komme aber sehr gern in die Stadt, erzählte die 67-Jährige. Im vergangenen Jahr stand Morris-Campbell mit ihrer berühmten Tochter für eine Kampagne des Labels Burberry vor der Kamera. Sie freue sich sehr über ihre zweite Karriere als Model, da die Branche heute sehr viel diverser sei. „Selbst als Naomi in den 90er-Jahren zum Supermodel wurde, war sie oft die einzige Dunkelhäutige. Das ist heute anders. Es gibt in der Mode mehr Vielfalt, das finde ich sehr schön.“

Den feierlichen Abschluss sollte die Fashion Week am Freitagabend in der Galerie von Johann König in der ehemaligen Kirche St. Agnes an der Alexandrinenstraße in Kreuzberg finden. Dorthin hatte die „Vogue“ geladen, um ihr 40-jähriges Bestehen in Deutschland und die Mode überhaupt zu feiern. Auf der Gästeliste: Model Toni Garrn, Sängerin Lena Meyer-Landrut und Schauspieler Wotan Wilke Möhring.