Fest

„Hamburger Abendblatt“ feiert mit 900 Gästen

Das "Hamburger Abendblatt" hat zum Neujahrsempfangs eingeladen. Prominente Gäste besuchten die Veranstaltung.

Geschäftsführer der Funke Mediengruppe, Ove Saffe, und Verlegerin Julia Becker.

Geschäftsführer der Funke Mediengruppe, Ove Saffe, und Verlegerin Julia Becker.

Foto: HA / Mark Sandten

„In Hamburch to Huus“ – „In Hamburg zu Haus“: Unter diesem Leitsatz hatten Chefredakteur Lars Haider, Geschäftsführer Ove Saffe und Verlegerin Julia Becker am Montag zur 31. Auflage des Neujahrsempfangs des „Hamburger Abendblatts“, das wie die „Berliner Morgenpost“ in der Funke Mediengruppe erscheint, ins „Hotel Atlantic“ in die Hansestadt geladen.

Unter den Gästen waren lebende Legenden wie Dagmar Berghoff („Tagesschau“), künftige Legenden wie Investor Ralf Dümmel „Die Höhle der Löwen“), Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher, DFB-Präsident Reinhard Grindel und Boxweltmeisterin Ina Menzer.

Zu ihnen gesellten sich die Größen der Hamburger Wirtschaft wie Haspa-Chef Harald Vogelsang, Schauspieler wie Gustav Peter Wöhler (auch ein fulminanter Musiker), eine halbe HSV-Mannschaft und Moderator Reinhold Beckmann. Für den 62-Jährigen begann das neue Jahr mit einem Schock. Beckmann war am Sonntag auf Ibiza Rennrad gefahren – und entging nur mit viel Glück einem schweren Unfall: „Ein entgegenkommendes Auto drehte sich 30 Meter vor mir in einer Kurve und überschlug sich zweimal. Wäre ich einen Bruchteil schneller gewesen, hätte es mich erwischt.“ Gemeinsam mit anderen Radsportlern befreite Beckmann den Fahrer aus seinem demolierten Auto und alarmierte die Polizei: „Zum Glück wirkten seine Verletzungen nicht so gravierend.“