Leute

„GQ“-Awards: Hollywood in Berlin

Es lebe der Gentleman: „GQ“-Awards für die Männer des Jahres werden zum 20. Mal in der Komischen Oper verliehen.

„Grey’s Anatomy“-Star Patrick Dempsey wurde in der Kategorie „TV International“ geehrt – und findet es gut.

„Grey’s Anatomy“-Star Patrick Dempsey wurde in der Kategorie „TV International“ geehrt – und findet es gut.

Foto: Sebastian Reuter / Getty Images for GQ Germany

Berlin. Die Hollywooddichte der Gästeliste suchte auch im 20. Jubiläumsjahr der „GQ Men Of The Year Awards“ am Donnerstagabend in der Komischen Oper wieder ihresgleichen. Die Schauspieler Orlando Bloom, Henry Cavill und Patrick Dempsey waren an die Behrenstraße gekommen, ebenso wie Musiker Jason Derulo. Alle durften sich von dem Männermagazin einen Preis abholen, für den sie sich auf der Bühne artig bedankten.

Auf dem Roten Teppich zeigten sich die eigens eingeflogenen Superstars allerdings wortkarg bis komplett schweigsam. Und auch vor- und nachher blieben einige von ihnen lieber unter sich. „Superman“-Darsteller Cavill hatte seinen eigenen Koch mitgebracht, Donatella Versace, die als „Fashion Icon“ ausgezeichnet wurde, reiste gemeinsam mit Topmodel Irina Shayk und Champagner im Privatjet an.

Selbst Patrick Dempsey, der sich der Designerin ganz schüchtern als Fan vorstellte, war nur ein kurzer Moment mit der Italienerin vergönnt. Nach der After-Show-Party hatten es die Preisträger dann nicht weit ins Bett. Für alle war ein Zimmer im Partnerhotel „Regent Berlin“ an der Charlottenstraße gleich um die Ecke reserviert.

Moderiert wurde die Gala von Entertainment-Allzweckwaffe Barbara Schöneberger, die vorschlug, die Party im nächsten Jahr - angesichts all der anwesenden Sixpacks - doch lieber in einer Saunalandschaft statt in der Oper zu feiern.

Vorerst hatten sich die meisten Gäste, darunter auch Herbert Grönemeyer, James Middleton und Bastian Schweinsteiger, aber, dem Dresscode ,,Black Tie“ entsprechend, in hochgeschlossene Smokings gehüllt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.