Nach Scheidung

Finanzsenator Kollatz-Ahnen legt Doppelnamen ab

Nach seiner Scheidung von Doris Ahnen heißt Berlins Finanzsenator ab dem 1. August nur noch Matthias Kollatz.

Berlins Finanzsenator heißt nun Matthias Kollatz

Berlins Finanzsenator heißt nun Matthias Kollatz

Foto: dpa Picture-Alliance / Sophia Kembowski / picture alliance / Sophia Kembow

Berlin.  Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) wird vom 1. August an nur noch den Nachnamen Kollatz tragen. Hintergrund ist, dass seine Ehe mit Doris Ahnen, Finanzministerin von Rheinland-Pfalz, geschieden wurde. Das teilte eine Sprecherin der Senatsfinanzverwaltung auf Anfrage mit und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung.

Der 60 Jahre alte Senator ist inzwischen mit einer Britin liiert, das Paar hat einen Sohn, der im vergangenen Jahr zur Welt kam. Michael Müller (SPD) holte Kollatz-Ahnen zu seinem Amtsantritt als Regierender Bürgermeister in die Landesregierung. Der SPD-Politiker leitet seit dem 11. Dezember 2014 das Finanzressort. Zuvor arbeitete er bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers.

Mehr zum Thema:

Kollatz-Ahnen ist mit 59 Jahren erstmals Vater geworden

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.