Leute

Liberale Party an der Spree

Die Berliner FDP feiert ihr Sommerfest im Zollpackhof mit prominenten Gästen.

Berlin. Was ihre Sommerfeste betrifft, hat die Berliner FDP in der Tat ein Händchen. Wie im Jahr zuvor auch lud die Fraktion in den Zollpackhof am Hauptbahnhof, ein gediegener Biergarten direkt an der Spree mit angenehmer Atmosphäre. Und wie man es von ihm kennt, hatte der Gastgeber und Fraktionschef im Abgeordnetenhaus, Sebastian Czaja, eine Rede nicht frei von Spitzen gegen die Landesregierung vorbereitet. Bei herrlichem Wetter merkte Czaja an, dass es nur noch 1200 Tage bis zur nächsten Wahl seien, es die rot-rot-grüne Koalition also nur noch bis dahin geben werde.

Stimmung und Laune unter den Liberalen waren prächtig, auch wenn sie jüngsten Umfragen zufolge nur knapp die Fünf-Prozent-Hürde meistern würden. Neben bekannten FDP-Gesichtern wie der Vize-Bundesvorsitzenden Katja Suding kamen auch Gastronom Hans-Peter Wodarz und Radiomoderatorin Gerlinde Jänicke. Und außerdem Rennfahrerin Heidi Hetzer. Die teilt mit den Liberalen einen Wunsch: Der Flughafen Tegel muss unbedingt offen bleiben. Die mehreren Hundert Gäste wurden an einem üppigen Grillbuffet verköstigt, wo neben italienischen Antipasti auch provenzalische Lammkoteletts und mediterran eingelegte Scampis gereicht wurden.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.