Berlin-Konzerte abgesagt

Ohne Helene durch die Nacht

Wegen eines Infekts sagt Schlagerstar Helene Fischer zwei Shows in Berlin ab. Was heißt das für den Rest ihrer Tour?

Helene Fischer krank: Erste Konzerte in Berlin abgesagt

Sängerin und Konzertveranstalter teilten am Nachmittag die kurzfristige Absage mit. Grund soll ein Infekt sein.
Di, 06.02.2018, 16.02 Uhr

Helene Fischer krank: Erste Konzerte in Berlin abgesagt

Beschreibung anzeigen

Berlin. Atemloses Entsetzen bei den Fans von Helene Fischer: Am Dienstagnachmittag gab das Management des Schlagerstars bekannt, dass die Berliner Konzerte am Dienstagabend und am Mittwoch ausfallen. Sechseinhalb Stunden, bevor die erste Show in der ausverkauften Mercedes-Benz Arena losgehen sollte, wurde die Hiobsbotschaft auf Facebook veröffentlicht.

Um 20 Uhr schrieb Helene Fischer dann in einem Facebook-Post: "Es ist 20h!!! Eigentlich sollte ich jetzt voller Leuchtkraft und Leidenschaft, voller Stärke und Freude vor euch - vor 12.000 Menschen in Berlin, die sich alle auf den Abend freuen - auf der Bühne stehen, um all meine gebündelte Euphorie und Energie mit euch zu teilen. Mein Herz blutet... ...ich werde es in den nächsten zwei Tagen nicht in die Tat umsetzen können und das ist für mich als Vollblut-Musikerin der größte Schmerz!"

Weiter schrieb sie: "Für diejenigen nicht da sein zu können, die es sich so sehr verdienen, einfach mal einen Abend lang abzuschalten und mir fast täglich auf der Bühne all ihre Liebe schenken. Das macht mich fertig!!! Ich habe mir einen Infekt in den oberen Atemwegen eingefangen und so zwingt mich dieser Infekt in die Knie und das Leben beweist mir auf's Neue: ich bin nicht unverwundbar! (Auch wenn ich es gerne wäre... Da kommen meine russischen Wurzeln durch: nicht so zimperlich sein, einfach die Maschine ölen und weiter geht's...)

Zum Schluss heißt es: "Nein, jetzt heißt es für mich: auftanken, die Akkus aufladen und meinen Fokus auf die Gesundheit legen. In diesem Sinne, passt gut auf euch und euren Körper auf, seid behutsam damit und seid achtsam mit euch! Eure warmen Worte und Besserungswünsche werden mir helfen, schnell wieder auf die Beine zu kommen, vielen Dank dafür! Ich bin schon ganz bald wieder für euch da und spiele mein 51. Konzert für euch - voller LIEBE."

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den beiden abgesagten Shows:

Warum kam es zu der Absage?

Laut Mitteilung hat sich Fischer einen "Infekt in den oberen Atemwegen" eingefangen. Ob die 33-Jährige dabei Opfer der derzeit wütenden Grippewelle geworden ist oder ob es sich um eine andere Erkrankung handelt, wollte ihr Management auf Nachfrage nicht sagen. "Bild online" sprach von Husten, Schnupfen und Heiserkeit. Bei Facebook schrieben Fans, dass Fischer schon beim Konzert in Stuttgart vergangenen Sonntag angeschlagen gewirkt haben soll.

Ist die Entscheidung nachvollziehbar?

Als sicher gilt: Sollte Fischer sich die Grippe oder auch nur eine starke Erkältung eingefangen haben, dürfte sie ihr mehrstündiges, körperlich äußerst anstrengendes Bühnenprogramm kaum durchstehen können. "Ich will immer wieder … dieses Fieber spür'n" heißt übrigens einer der bekanntesten Fischer-Songs, der aber natürlich nichts mit erhöhter Temperatur zu tun hat.

Werden die Konzerte nachgeholt?

Das ist leider noch vollkommen unklar. "Wir versuchen, Ersatztermine zu finden", sagte eine Sprecherin des Managements der Berliner Morgenpost. Das Problem: Kommenden Dienstag muss Fischer bereits in Wien auftreten, es folgen Shows in Oberhausen und München. Der Tourplan ist straff durchgetaktet, mehr als 100 Tonnen Material müssen von Stadt zu Stadt transportiert werden. Auch ist unklar, ob die Mercedes-Benz Arena noch Kapazitäten hätte oder ob ein alternativer Standort gefunden werden muss. Ersatztermine sollen "kurzfristig" bekannt gegeben werden. Es sei immer möglich, dass Fischer einen freien Tag nutzen könne, so die Sprecherin.

Was ist mit den Tickets?

Werden die Konzerte nachgeholt, behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Sollten die Kartenbesitzer am Tag des Ersatztermins keine Zeit haben, können sie den vollen Kaufpreis zurückverlangen. Gleiches gilt natürlich auch, wenn es keine Ersatzkonzerte gibt.

Was ist mit den restlichen Konzerten?

Ursprünglich waren im Rahmen der Tour "Helene Fischer Live 2017/2018" fünf Konzerte in der Hauptstadt geplant, die Show am Dienstag sollte der Auftakt sein. Die gute Nachricht: Die Shows am Freitag, Sonnabend und Sonntag (alle 20 Uhr) sollen planmäßig stattfinden. Rund 12.500 Besucher werden jedes Mal erwartet.

Gibt es dafür noch Tickets?

Für die ausstehenden Konzerte gibt es im offiziellen Vorverkauf nur noch Premiumkarten, die stolze 450 Euro (Freitag und Sonnabend) beziehungsweise 349 Euro (Sonntag) kosten. Wer sich das leisten kann, darf die Schlagergöttin im "Diamond Ball Room" bestaunen, inklusive Premium-Parkplatz, Catering und Live-DJ. Allerdings geht es auch billiger. Bei Ebay etwa gab es am Dienstagabend Tickets ab 60 Euro.

Wann kommt Helene Fischer das nächste Mal nach Berlin?

Ein paar Monate müssen sich die Fans noch gedulden. Ende Juni startet die mehrfache "Echo"-Gewinnerin ihre "Stadion-Tour 2018", die am 8. Juli im Berliner Olympiastadion Station macht. Tickets gibt es ab 61,80 Euro.

Wie reagieren die Fans?

Ein Teil der Fans war wegen der kurzfristigen Absage verärgert. "Auf allen Kosten bleibt man hängen: Zug, Hotel. Auf einen Ersatztermin pfeif' ich", schrieb ein Fan bei Facebook. Auch von den Fans, die am Dienstagabend noch nichts von der Absage mitbekommen hatten und zur Mercedes-Benz Arena kamen, waren einige verärgert. Vor allem jene Schlagerliebhaber, die von weit angereist waren, darunter sogar einige aus Afrika. Familie Lemke hatte sich aus Schwerin auf den Weg gemacht, vor allem die zehnjährige Tamara war enttäuscht. Am Ende überwog wie bei anderen Fans aber doch der Wunsch, dass es ihrer Helene schnell wieder besser geht.

Mehr zum Thema:

Nach Absage: Das müssen Fans von Helene Fischer jetzt wissen

So reagiert das Netz auf Helene Fischers Konzertabsage

Helene Fischer sagt erste Berlin-Konzerte ab

Helene Fischer in Berlin: Die Last-Minute-Fakten für Fans

Was Berliner Promis von Helene Fischer halten

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.