Leute

Deutsch-indische Currywurst in Prenzlauer Berg

Ende Oktober hat Chaitanya Singh an der Christburger Straße in Prenzlauer Berg das indogermanische "Kreuz + Kümmel" eröffnet. In dem kleinen 36-Sitzplätze-Bistro bietet der 43-Jährige aus Kalkutta neben ausgezeichneten, hausgemachten Konditoreiprodukten ab Mittag einen außergewöhnlichen Mix aus deutscher und indisch inspirierter Küche an.

Seit er in Indien seine im diplomatischen Dienst der Bundesrepublik tätige Frau kennenlernte, kreiste die Idee dieses ungewöhnlichen Konzepts in seinem Kopf. "Beide Landesküchen zu vereinen ist auf den ersten Blick nicht ganz einfach, aber mit Fantasie und viel kreativem Ausprobieren schmecken die Ergebnisse gut", erklärt Singh.

Und so serviert er in dem mit kräftigen Farben, Holzmöbeln und viel Pflanzen sehr ansprechend ausgestatteten Lokal mittlerweile ausgefallene Kombinationen wie Kartoffelküchlein mit Lotuswurzelchips, hausgemachte Maultaschen mit Königskümmel und knusprigem Grünkohl sowie Schweinebauch mit indischer Vindaloo-Soße. In der geben Nelken, Knoblauch, Anis und Essig die geschmackliche Richtung vor. Dazu reicht er selbst gebackene, dezent indisch gewürzte Brioche. Auch aromatische hausgemachte Gnocchi mit leicht scharfer Tikka-Masala-Soße und Quesadillas, vegetarisch mit indischer Jackfrucht, oder mit Keema-Matar-Hackfleisch-Soße, stehen auf der Karte.

"Ich will noch etwas mehr in Richtung indisch-deutsches Fast Food experimentieren. In diesem Bereich warten Berliner auf einen neuen Dreh", erklärt der leidenschaftliche Koch und gelernte Food-and-Beverage-Manager. Schon früh sammelte er Erfahrungen in Indiens Fünfsternehotels und baute ein erfolgreiches Catering-Unternehmen in Kalkutta auf.

Als nächste Herausforderung hat er sich eine kulinarische Berliner Ikone vorgenommen. Ab sofort steht eine hausgemachte Wurst auf der Karte: "Currywurst, deutsch-indisch, es gibt nichts Leckereres", ist Chaitanya Singh überzeugt.

Kreuz + Kümmel, Christburger Straße 13, Prenzlauer Berg, Tel. 28 09 28 45, Di.–Fr. 8–20 Uhr, Sbd. 10–22 Uhr, kreuzundkuemmel.de

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.