Leute

Jubiläum für die Berlin Blonds

1991 wurde Tina Ruland an der Seite von Til Schweiger in der Komödie „Manta Manta“ als dauergewellte Friseurin Uschi bekannt. In den Folgejahren hatte die Schauspielerin einige Mühe, das Image der knapp bekleideten Blondine wieder loszuwerden. 25 Jahre später hat die heute 50-Jährige offenbar ihren Frieden mit den Blondinenwitzen gemacht – und aus ihrer Haarfarbe ein neues Geschäftsmodell entwickelt. Zusammen mit ihren Freundinnen, Moderatorin Tanja Bülter und Designerin Natascha Ochsenknecht, hat Ruland den Youtube-Kanal Berlin Blonds gegründet. Dort lassen die Frauen die Zuschauer an ihren Gedanken zu Familie, Liebe und Männern teilhaben, verraten Schönheitsgeheimnisse und lassen sich zu ihren Auftritten auf dem roten Teppich begleiten. Das einjährige Jubiläum feierten die drei am Montagabend im Restaurant „Hugos“ im Hotel „Intercontinental“ an der Budapester Straße mit Kollegen wie Schauspielerin Xenia Seeberg, Model Katrin Wrobel und Moderatorin Vera Int-Veen. „Ich konnte die Blondinenwitze einfach nicht mehr hören. Die Berlin Blonds sind im Prinzip eine Flucht nach vorne“, so Tanja Bülter. Mit ihren Co-Blondinen ist sie schon seit zehn und fünf Jahren befreundet. „Wir unternehmen wirklich sehr viel privat zusammen, auch mit unseren Kindern.“