Aufgegabelt

Fabian Hambüchen zieht es nach seinem Olympiasieg in die Unterhaltung

Der Turner und Olympiasieger Fabian Hambüchen soll am Frühjahr 2017 in einer Show eines Privatsenders auftreten.

Fabian Hambüchen aus Deutschland zeigt seine Gold-Medaille bei der Siegerehrung nach dem Reck-Finale bei den Olympischen Spielen Rio 2016 in der Olympischen Arena in Rio de Janeiro, Brasilien, 16. August 2016. Fabian Hambüchen zeigt stolz die Gold-Medaille. Foto: Soeren Stache/dpa ACHTUNG Dieses Bild hat dpa bereits im Bildfunk gesendet. +++(c) dpa - Nachrichten für Kinder+++

Fabian Hambüchen aus Deutschland zeigt seine Gold-Medaille bei der Siegerehrung nach dem Reck-Finale bei den Olympischen Spielen Rio 2016 in der Olympischen Arena in Rio de Janeiro, Brasilien, 16. August 2016. Fabian Hambüchen zeigt stolz die Gold-Medaille. Foto: Soeren Stache/dpa ACHTUNG Dieses Bild hat dpa bereits im Bildfunk gesendet. +++(c) dpa - Nachrichten für Kinder+++

Foto: Soeren Stache / dpa

Turner Fabian Hambüchen soll ab Frühjahr 2017 im Privatfernsehen zu sehen sein. Zusammen mit den Sportlern Tanja Szewczenko, Silke Kraushaar-Pielach, Julius Brink, Jürgen Hingsen, Evi Sachenbacher-Stehle, Nils Schumann und Fanny Cihlar wird der Olympiasieger sich den Wettkämpfen der Sendung „Ewige Helden“ unterziehen, so der Sender.