Aufgeschrieben

Schauspieler Ken Duken will kein Tatortermittler werden

Der Schauspieler Ken Duken möchte kein Tatortermittler sein, sondern unterschiedliche Charaktere spielen.

ARD/SWR TATORT: HAL, Fernsehfilm Deutschland 2016, am Sonntag (28.08.16) um 20:15 Uhr im ERSTEN.David Bogmann (Ken Duken) gerät wegen eines Videos in den Verdacht, ein Callgirl getötet zu haben.© SWR, honorarfrei – Verwendung auch bei Social Media gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR" (S2+). SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-26868, Fax: -929-22059, foto@swr.de

ARD/SWR TATORT: HAL, Fernsehfilm Deutschland 2016, am Sonntag (28.08.16) um 20:15 Uhr im ERSTEN.David Bogmann (Ken Duken) gerät wegen eines Videos in den Verdacht, ein Callgirl getötet zu haben.© SWR, honorarfrei – Verwendung auch bei Social Media gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR" (S2+). SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-26868, Fax: -929-22059, foto@swr.de

Foto: swr / SWR

Der Schauspieler Ken Duken möchte kein Tatortermittler sein. „Das Angebot würde ich ablehnen“, sagte er gegenüber der „Gala“. Immer wieder in die gleiche Figur einzutauchen, sei gerade nichts für ihn. Er liebe Kontraste und schlüpfe gerne jeden Tag in unterschiedliche Charaktere. In „Tatort: HAL“ spielt der Schauspieler einen Softwareentwickler.