Prenzlauer Berg

Sarah Kuttner hat keine Lust auf pinkelnde Kinder

Moderatorin Sarah Kuttner hat keine Lust, in ihrem Bezirk Prenzlauer Berg auf pinkelnde Kinder zu treffen.

Sarah Kuttner

Sarah Kuttner

Foto: dpa

Moderatorin Sarah Kuttner ärgert sich über Mütter, die ihre Kinder an Bäume pinkeln lassen, obwohl Toiletten in der Nähe sind. Das übliche Schimpfen über den Stadtteil Prenzlauer Berg, in dem sie schon fast immer wohne, sei ihr eher fremd, schrieb Kuttner auf Facebook. „Soll doch jeder seine Gören großziehen, wo er will, und, solange alle Beteiligten glücklich sind: auch wie er will.

Aber Mütter, die mitten im Kiez, nahezu eingekesselt von Cafés und somit Klos, ihre Kinder zum Pullern an Bäume halten: nö! Wirklich gerne nicht!“ Das sei unnötig, unschön und vor allem gelte: „Die Bäume den Hunden!“

Rund zwanzig Stunden nach ihrem Facebook-Post äußerte sich Kuttner dann erneut auf Facebook und schrieb: "Wie irre, dass ein so kleines, verhältnismäßig unwichtiges Thema so groß und mit so viel unreflektiertem Hass behandelt wird." Sie habe zahlreiche Zuschriften erhalten - zum Teil "reflektiert und mit Ruhe geschrieben", zum Teil aber auch voller Hass. "An die Menschen, die mir alter Kinderhasserin/Kinder töten-Wollerin mit Gewalt drohen: fange ich eben mal an Konsequenzen zu ziehen", schrieb die Moderatorin.