US-Schauspieler

Warum Matt Damon Berlin liebt

Matt Damon hat seinen neuen Bourne-Film wieder in Berlin gedreht. Dafür hat der Hollywoodstar gute Gründe.

Matt Damon liebt Berlin

Matt Damon liebt Berlin

Foto: dpa Picture-Alliance / Frederic/Geisler-Fotopress / picture alliance / Geisler-Fotop

Hollywoodstar Matt Damon (45) hat für seinen neuen „Jason Bourne“-Thriller wieder in Berlin gedreht - und zwar rasend schnell. „Die Dreharbeiten liefen nur knapp eine Woche“, sagte Damon am Donnerstag in Berlin. In einem Kreuzberger Internetcafé und am Hauptbahnhof wurde gedreht, am Schlesischen Tor gab es eine wilde Verfolgungsjagd.

„Es ist einfach kein „Bourne"-Film, wenn wir nicht nach Berlin kommen!“, schrieb Damon ins Gästebuch von Studio Babelsberg, das für die Dreharbeiten verantwortlich war. Damon ist bekennender Berlin-Fan. „Diese Stadt hat alles“, sagte er. „Ich liebe es hier.“ Am Donnerstagabend wollte Damon nach Angaben seiner PR-Agentur noch bei einem Fan-Event im Weddinger Alhambra-Kino auftreten.

Bereits zum dritten Mal stand Oscar-Preisträger Damon für einen „Bourne“-Film in Berlin vor der Kamera. Für den fünften Teil des Agenten-Thrillers versprechen die Filmemacher um Regisseur Paul Greengrass ein neues Actionfilm-Kapitel „mit brachialer Action,fesselnden Verfolgungsszenen und einem knallhartenBourne.“ Am 11. August startet „Jason Bourne 5“ in den deutschen Kinos.