ZDF-Hauptstadtstudio

Dieses Ex-Paar war der Hingucker beim Deutschen Gründerpreis

Beim Gründerpreis werden Innovatoren ausgezeichnet. Viele Augen waren auch auf Kuratoriumsmitglied Florian Langenscheidt gerichtet.

Florian Langenscheidt und Ehefrau Miriam

Florian Langenscheidt und Ehefrau Miriam

Foto: DAVIDS/Sven Darmer

Für die Überraschung des Abends sorgten beim 15. Deutschen Gründerpreis am Dienstagabend Florian und Miriam Langenscheidt. Denn nur eine Woche nachdem das Paar seine Trennung bekannt gegeben hatte, lief es im ZDF-Hauptstadtstudio gemeinsam über den roten Teppich. Kommentieren wollten beide das nicht. „Das ist privat und heute soll der Gründerpreis im Mittelpunkt stehen“, so Kuratoriumsmitglied Florian Langenscheidt.

Die Auszeichnung für Unternehmer in Deutschland wurde in den Kategorien „Start-up“ und „Aufsteiger“ an die iNDTact GmbH aus Würzburg für ihre hochempfindlichen Sensorsysteme und die Lemonaid Beverages GmbH aus Hamburg für ihre Limonaden aus fair gehandelten Zutaten vergeben.

„Gründerinnen und Gründer zeigen ganz besonders den Mut und den Willen, eigene Ideen in die Tat umzusetzen und Verantwortung zu übernehmen“, so Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel. „Ihre neuen Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle bringen Dynamik in die deutsche Wirtschaft.“