Geschenk

Eine Krawatte für den britischen Botschafter Sir Wood

In einem Interview mit der Berliner Morgenpost erfährt Leserin Ursula Grube vom Bedarf des Botschafters an grünen Krawatten. Sie hilft.

Morgenpost-Leserin Ursula Grube hat dem britischen Botschafter in Berlin ein Geschenk mitgebracht

Morgenpost-Leserin Ursula Grube hat dem britischen Botschafter in Berlin ein Geschenk mitgebracht

Foto: Jörg Krauthöfer

Das wäre früher anders gewesen. Ursula Grube schüttelt den Kopf. „Ich dachte, es kommen körbeweise Krawatten!“ Die 82-Jährige steht vor dem britischen Botschafter an der Wilhelmstraße und überreicht ihm ein Päckchen aus Alufolie.

Nachdem sie im Dezember ein Interview mit Sir Sebastian Wood in der Berliner Morgenpost gelesen hatte, in dem der Botschafter von seinem Mangel an grünen Krawatten erzählte, hatte sie ihm eine ihres verstorbenen Mannes in die Post gelegt. Doch der Botschafter bestand darauf, die Mariendorferin persönlich zur Übergabe und Tea Time zu empfangen.

„Das ist very kind von Ihnen“, sagt Sir Sebastian Wood, als er Ursula Grube am Freitag das Päckchen abnimmt – und die Krawatte direkt gegen die seinige eintauscht. „Ja, tatsächlich, sie sitzt ganz wunderbar“, sagt die 82-Jährige. „Ich werde sie in Ehren tragen“, verspricht der Botschafter. „Vielleicht könnten Sie sie am 25. Januar anlegen?“, fragt Ursula Grube, als sie sich nach einer halben Stunde verabschiedet. „Da wäre mein Wilhelm 84 Jahre alt geworden.“