Unternehmerin

RTL-Chefin Anke Schäferkordt ist Managerin des Jahres

Zum 13. Mal verleiht die Mestermacher-Gruppe den Preis an eine erfolgreiche Unternehmerin. In diesem Jahr wird die Vorstandsvorsitzende von RTL-Deutschland im Adlon geehrt.

Foto: Sergej Glanze / Glanze

„Traut euch was zu, wir können das genau so gut! Habt Selbstvertrauen.“ Tosender Applaus folgte auf die Worte von Anke Schäferkordt an diesem Vormittag im „Hotel Adlon Kempinski“ in Mitte. Ein Vorbild, eine Vorzeige-Managerin – eine Frau, die die gläserne Decke durchbrochen hat: Am Freitag wurde die Vorstandsvorsitzende der Mediengruppe RTL Deutschland mit dem „Mestermacher Preis Managerin des Jahres 2014“ ausgezeichnet. Zahlreiche Unternehmerinnen sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft waren zur Festveranstaltung gekommen, um Schäferkordt, die auch das Amt der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der internationalen RTL- Group innehat, zu gratulieren.

Darunter Bertelsmann-Aufsichtsratsmitglied Liz Mohn, BVG-Chefin Sigrid Nikutta mit Ehemann Christoph Mönnikes, Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesfamilienministeriums, sowie die Ex-Justizsenatorin und Ehrenpräsidentin des Deutschen Juristinnenbundes, Lore Maria Peschel-Gutzeit.

Initiatorin des Preises ist Ulrike Detmers, Gesellschafterin der Mestermacher-Gruppe, die die Auszeichnung nun schon zum 13. Mal verliehen hat. Die Laudatio auf die Preisträgerin hielt Gunter Thielen, ein langjähriger Weggefährte Schäferkordts und aktuell Vorsitzender der Walter Blüchert Stiftung in Gütersloh. „Sie ist eine Macherin mit Hang zum Realismus“, betonte er in seiner Rede, „und sie ist trotz aller Erfolge auf dem Teppich geblieben.“

Auch Ulrike Detmers war stolz, die Gewinnerin in Berlin begrüßen zu dürfen. „Anke Schäferkordt ist eine kluge Strategin, die sich in der Männerwelt Wirtschaft ihren Platz in der ersten Reihe erfolgreich erarbeitet hat.“