Promi-News

Tim Bendzko singt zur "WWF Night" in der Kalkscheune

Der Sänger hat einen Auftritt im Sinne des Umweltschutzes, in der Markthalle Neun kehren die Spitzenköche der Stadt ein und Tennisspielerin Andrea Petkovic bewundert Obama und Merkel – die Promi-News.

Foto: cj/rj / Redferns via Getty Images

Am Mittwochabend versammelten sich zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft, unter ihnen Entwicklungsminister Gerd Müller, zur Feier des World Wide Fund For Nature (WWF) in der Kalkscheune. Zur Moderation von Dirk Steffens und Diskussionen über den Umweltschutz trat der Berliner Sänger Tim Bendzko (Foto) auf. Passend zum Thema hatte er sein Lied "Nur noch kurz die Welt retten" eingeplant.

Berlins Gastronomen und Köche treffen Erzeuger

Zur Vorstellung von "From Farm to Kitchen" sind am Mittwoch Gastronomen wie Küchenchef Matthias Gleiß ("Volt"), Sebastian Leyer ("Duke"), Sternekoch Sebastian Frank ("Horváth") und Florian Glauert ("Duke") in die Markthalle Neun gekommen. Dort nutzten sie die Idee des neuen Marktkonzepts – und kamen mit rund 20 Erzeugern aus der Region ins Gespräch über Produkte und Anbau.

Andrea Petkovic bewundert Barack Obama und Angela Merkel

Tennisspielerin Andrea Petkovic hat sich in einem Interview mit der französischen "L'Équipe" beeindruckt von US-Präsident Barack Obama und BundeskanzlerinAndrea Merkel gezeigt. Auf die Frage, wer sie am liebsten wäre, wenn sie ein Mann sein könnte, entschied sich die Darmstädterin spontan für den verstorbenen US-Schauspieler Paul Newman. "Das ist der perfekte Mann", sagte sie.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.