Dreharbeiten

Diane Kruger lenkt Taxi durch Berlin

Mit ihr am Steuer würden sicher viele Besucher die Hauptstadt erkunden: Hollywoodstar Diane Kruger spielt ab Januar 2010 eine Berliner Taxifahrerin. Unter der Regie von Regisseur Jaume Collet-Serra steht sie mit Liam Neeson und January Jones in Babelsberg vor der Kamera.

Schauspielern Diane Kruger (33) steht unter der Regie von Regisseur Jaume Collet-Serra mit Liam Neeson und January Jones für die amerikanisch-deutsche Filmproduktion „Unknown White Male“ in Babelsberg vor der Kamera. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen, die Mitarbeiter des Regisseurs sind vor allem in Berlin auf Motivsuche. „Berlin spielt diesmal eine Hauptrolle“, bestätigte Studio-Babelsberg-Sprecher Eike Wolf und sagte weiter über das Vorhaben: „Das ist ein wunderbarer Anfang fürs neue Jahr. Wir freuen uns sehr auf die Dreharbeiten.“ Damit seien vor allem die Fachleute in den Aufnahmestudios und den Werkstätten beschäftigt.

Für Diane Kruger ist „Unknown White Male“ der dritte Hollywoodfilm in Babelsberg. Die Arbeiten dafür sollen im Januar 2010 beginnen. Im vergangenen Jahr drehte sie den Science-Fiction-Streifen „Mr. Nobody“ mit Jared Leto (hatte im September in Venedig Premiere). Damals filmte sie unter anderem an der Karl-Marx-Allee, am Strausberger Platz, in einem Loft in Prenzlauer Berg und am Hauptbahnhof – das könnten auch gut Stationen beim Dreh als Berliner Taxifahrerin sein.

Ebenfalls in Babelsberg stand die gebürtige Deutsche mit Brad Pitt für Quentin Tarantinos Film „Inglourious Basterds“ vor der Kamera. Wochenlang logierte sie im Fünf-Sterne-Hotel Concorde an der Augsburger Straße. Hotelchef Carsten Colmorgen: „Ja, es gibt Gespräche, aber noch ist nichts endgültig entschieden. Natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn sie erneut bei uns wohnen würde. Bei zahlreichen Events war sie ebenfalls in unserem Hause zu Gast.“ In einer Drehpause der „Nobody“-Dreharbeiten verriet uns Diane Kruger seinerzeit: „Mein bester Schulfreund Markus wohnt übrigens in Berlin.“ Vielleicht besucht sie Anfang Februar auch noch die Berlinale. Schließlich war sie im vergangenen Jahr Mitglied der Jury.

Richtig heimisch ist die in der Nähe von Hildesheim (Niedersachsen) geborene Schauspielerin, die seit ihrem 16. Lebensjahr im Ausland lebt und schon als Schülerin als Model entdeckt wurde, eigentlich nirgends. In Paris hat sie eine eigene Wohnung, „meine einzige persönliche Bleibe“. In Los Angeles hat sie außerdem eine Zweitwohnung. „Aber wenn ich zu lange irgendwo bin, wird es mir langweilig.“ Der große Durchbruch kam für Diane Kruger, die bürgerlich „Heidkrüger“ heißt, 2004, als sie von Regisseur Wolfgang Petersen für dessen Hollywoodfilm „Troja“ als schöne Helena engagiert wurde.

In dem Film „Unknown White Male” wird Diane Kruger zum Verbündeten des männlichen Hauptdarstellers: Liam Neeson verkörpert einen Mann, der aus dem Koma erwacht und feststellen muss, dass ein anderer seine Identität angenommen hat. Der irisch-US-amerikanische Schauspieler erlitt in diesem Frühjahr einen großen Schicksalsschlag. Seine Frau, die britische Schauspielerin Natasha Richardson (Tochter von Vanessa Redgrave und Tony Richardson), erlag im März zwei Tage nach einem Skiunfall ihren schweren Kopfverletzungen.

In Babelsberg steht noch eine zweite Hollywood-Produktion fest. Roland Emmerich („The Day After Tomorrow“, „Independence Day“) dreht erstmals wieder in seinem Heimatland. „Der Film heißt ,Anonymous' und wird etwa 30 Millionen Euro kosten. Im März beginnen die Dreharbeiten“, bestätigte Eike Wolf.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen