Tourismus-Börse

Die Reisemesse ITB lockt am Wochenende wieder in Berlin

Wer Reiseinspirationen möchte, kann sich auf der ITB am Wochenende in eine Informationsflut stürzen - manch einer sogar kostenlos.

Die Internationale Tourismus-Börse (ITB) hat wieder begonnen: zum nun schon 50. Mal. Etwa 10.000 Aussteller aus 187 Ländern und Regionen präsentieren sich. An den ersten drei Tagen werden rund 100.000 Fachbesucher erwartet.

Am Wochenende wird die ITB dann von 10 bis 18 Uhr für Privatbesucher geöffnet. die Tageskarte kostet 12 Euro bei Onlinekauf und 15 Euro vor Ort. Außerdem sind noch bis 13. März in den Kundenzentren der BVG und S-Bahn und an den Fahrausweisautomaten beider Unternehmen Gutscheine für Tagestickets zum Preis von 12 Euro erhältlich.

Kostenloses Ticket für alle Jahrgang 1966

Schüler und Studenten bekommen vor Ort ein Karte für 8 Euro. Kinder unter 14 Jahren, die in Begleitung eines Erwachsene kommen, haben freien Eintritt.

Freien Eintritt haben in diesem Jahr auch alle, die mit jemandem zu Messe kommen, der 1966 geboren wurde - so wie die ITB. Alle mit diesem Geburtsjahr erhalten beim Kauf einer regulären Tageskarte eine kostenlos dazu.

Kongress zu „Travel 4.0“

Die Aussteller erhoffen sich von der Messe einen kräftigen Schub für ihr Geschäft. Nach Terroranschlägen waren die Buchungszahlen für Ziele in den beliebten Reiseländern Türkei, Ägypten und Tunesien zum Jahresanfang um 40 Prozent und mehr abgesackt.

>>>Alles rund um die ITB

Partnerland der diesjährigen ITB sind die Malediven.

Der Messekongress beschäftigt sich unter dem Titel „Travel 4.0“ mit der digitalen Revolution in der Reisewelt.

Malteser sammeln für Flüchtlinge

Am Wochenende sind die ITB-Besucher auch zum Spenden für Flüchtlinge aufgerufen. Die Malteser sammeln abgepackte getrocknete Nüsse und Früchte, neue Unterwäsche-Sets für Erwachsene und Kinder sowie Wolle und Stoffe in der Halle 14.2, Eingang Ost.