Unter 20 Euro

Überschaubare Mittagskarte und etwas zu trockene Ravioli

Das "Supersonic" an der Bernauer Straße bietet italienische Kleinigkeiten wie Kürbisravioli und andere Pastakreationen. Wir haben sie probiert.

Unter 20 Euro im „Supersonic“

Unter 20 Euro im „Supersonic“

Foto: Rohm / BM

Eine stylish-lässige Location ist das „Supersonico“ (auf Deutsch: Überschall) auf der Weddinger Seite der Bernauer Straße. In einem an drei Seiten verglasten Flachdachpavillon empfangen im tagsüber lichtdurchfluteten Schankraum tabakfarbene Freischwinger an schwarz lackierten Tischen. Beim Besuch war der Service etwas zu sehr mit dem Smartphone beschäftigt. Mittags scheint ohnehin nicht die Zeit des Überschallfliegers zu sein.

So standen auch nur zwei Gerichte auf der Schiefertafel: eine Gemüsesuppe mit Knoblauchbrot und Kürbisravioli mit Parmaschinken-Crunch. Abends ab 18 Uhr wird das Angebot vielfältiger. Dann stehen appetitanregende Kleinigkeiten der „Cucina Piccola“ zur Auswahl. Dabei kommt der angesagte Trend des Teilens zum Tragen. Man bestellt viele kleine Gerichte und nascht sich von Tellerchen zu Tellerchen satt.

Im „Supersonico“ stehen meistens zwei Suppen zur Auswahl, etwa Gemüse- und Petersilienwurzelsuppe mit Krabben, um vier Euro. Bei Fisch und Fleisch wählt man beispielsweise zwischen Oktopus in Kalbsjus, Rotweingulasch oder Kaninchen-Frikassee mit Apri­kosen und Mandeln, alles um sechs Euro. Dazu gibt es reichlich Gemüsegerichte und preiswerte, fantasievoll gearbeitete Pasta wie Rote-Bete-Gnocchi oder Spaghetti mit Parmesan und Zitrone. Leider erst ab 18 Uhr und so musste beim Mittagsbesuch auf die Kürbisravioli zurückgegriffen werden. Deren Füllung war etwas zu trocken geraten, was sich mit Olivenöl verbessern ließ, aber wohl nicht im Sinne der Köchin oder des Kochs sein sollte, für 7,80 Euro. Beim nächsten Mal kommen wir nach Einbruch der Dunkelheit. Dann werden auch Aperitifs wie Bellini Maracuja oder Belsazar Wermuth Rosé probiert.

Supersonico Bernauer Str. 71/72, Tel. 46 79 93 60, tägl. 11.30–1 Uhr, www.supersonico.berlin