Best of Berlin

Einfach Selbermachen: Zehn Läden für Hobbybastler in Berlin

Herbstzeit ist Bastelzeit - nicht nur mit Kindern. Wolle, Stoffe, Papier: In diesen Berliner Läden gibt es die schönsten Materialien.

Wachslichter aller Art in der Kerzenmanufaktur.

Wachslichter aller Art in der Kerzenmanufaktur.

Foto: Kerzenmanufaktur

Berlin. Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter schmuddelig, ist die Zeit gekommen, es sich zu Hause gemütlich zu machen. Damit keine Langeweile aufkommt, empfehlen wir tolle Läden in Berlin, die wunderbare Materialien zum Basteln und Handarbeiten bieten. Lassen Sie sich inspirieren und von Fachleuten beraten - wir wünschen gutes Gelingen.

Friedrichshain: Wo man dem Wunsch nach Wolle nachkommt

Die Berliner wollen immer noch mehr Wolle! Diesem Wunsch kommt man auch in Friedrichshain nach. Da werden die ­eigenen Körper mit Garn behäkelt, und auch Fahrräder und sonstige Dinge werden umstrickt. Feine Wolle gibt es von der Marke Midara zu kaufen, Mitstrickerinnen fin­den sich immer. Und was man nicht kann, wird in einem der Workshops erlernt. Kinder sind herzlich willkommen.

Wollen Berlin, Gärtnerstr. 32, Friedrichshain, Tel. 29 35 19 95, Di.–Fr. 11­–19 Uhr, Sbd. 11–16 Uhr, www.wollen-berlin.de

Marienfelde: Für Künstler und jene, die es werden wollen

Profikünstler und Hobbykreative werden mit einem riesigen Angebot an Materialien versorgt. Entschlossene greifen zielgerichtet ins Regal, Unentschlossene lassen sich inspirieren von der Vielfalt des Sortimentes, das preislich eher im höheren Segment angesiedelt ist.

Künstlerbedarf Bösner, Nunsdorfer Ring 31, Marienfelde, Tel. 756 56 70, Mo.+Di. + Do.+Fr. 9.30–18 Uhr, Mi. 9.30–20 Uhr, Sbd. 10–16 Uhr, Filialen in der Franklinstraße 12 in Charlottenburg und in Prenzlauer Berg, www.boesner.com

Mitte: Allerlei einfarbige und sehr bunt bedruckte Stoffe

Der Laden von „Frau Tulpe“ ­bietet alles, was das Näh-Herz begehrt: Neben zahlreichen einfarbigen und bunt bedruckten Stoffen gibt es auch das nötige Zubehör. Man kann auch fertige Teile erstehen, etwa Taschen, Patchworkdecken, Wärmflaschen, Schürzen und mehr. Nähkurse werden angeboten, und wer mag, kann sein Kind mitnehmen, denn die Kleinen schauen immer mit Begeisterung zu.

Frau Tulpe, Veteranenst. 19, Mitte, Di., Mi.+Fr. 13–18 Uhr, Do. 13–19.30 Uhr, Sbd. 12–18 Uhr, Tel. 44 32 78 65, www.frautulpe.de

Friedrichshain: Vielfältige Fundgrube mit Fischerhemden

„Frieda Hain“ ist das Label für Taschen, Kuschelkissen und Lampenschirme, für die man sich den Stoff im Laden aussuchen kann. Denn vor allem ist „Frieda Hain“ eine Fundgrube für Liebhaber schöner Stoffe, man trifft hier auf eine riesige Vielfalt. Daneben gibt es Gestricktes und Gehäkeltes, Emaillegeschirr, Fischerhemden und Einrichtungssachen. Kinderkleidung ist natürlich auch dabei, und Näharbeiten übernimmt „Frieda Hain“ ebenfalls gern.

Frieda Hain, Gärtnerstr. 10, Friedrichshain, Tel. 41 76 14 75, Mo.–Fr. 11–19 Uhr, Sbd. 11–18 Uhr, www.friedahain.de

Tegel: Künstlerbedarf und viele Kleinigkeiten

An vier Standorten versorgt der Hobbyshop Kreative mit Bastelmate­rial und -werkzeugen, Künstlerbedarf, Schreibwaren, Textil, Perlen und andere Kleinigkeiten, die aus Ideen Kunstwerke entstehen lassen. Besonders ist der Keramikbrenn- und der Seiden-Fixierservice.

Hobbyshop Wilhelm Rüther, Berliner Str. 90/91, Tegel, Tel. 43 77 54 00, weitere ­Filialen: Goltzstr. 37, Schöneberg; Breite Str. 30, Spandau; Kollwitzstr. 54, Prenzlauer Berg, Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.30–19 Uhr, Sbd. 9.45–16 Uhr, www.hobbyshop.de

Kreuzberg: Das „Kreativkaufhaus“ am Moritzplatz

Mehr als 30.000 Artikel erfüllen ­Bastel- und Kunstbegabten fast jeden Wunsch. Auch Anfänger begeistern sich hier für Projekte. Ob Design, Architektur, Modellbau, Kunst oder Papeterie: „Modulor“ hat das passende Material für das nächste Projekt. Das Gebäude am Moritzplatz verbindet Kulturstätten mit Betrieben des kreativen Milieus und bezeichnet sich daher selbst als „Kreativkaufhaus“.

Modulor, Prinzenstr. 85, Kreuzberg, Tel. 69 03 60, Mo.–Fr. 9–20 Uhr, Sbd. 10–18 Uhr, www.modulor.de

Steglitz: Kreative Ideen aus 1000 Bastelbüchern

Für die theoretischen Grundlagen stehen mehr als 1000 Bastelbücher be­reit. Wer konkrete Vorstellungen hat, versorgt sich in der Bastelabteilung oder wandert weiter in die Modellbau- oder Eisenbahn­abteilung. Das Rundum-Kreativ-Programm sieht regelmäßige Kurse vor. Anregungen für Themen sind willkommen.

Werken Spielen Schenken, Schloßstr. 110b, Steglitz, Tel. 790 80 90, Mo.–Sbd. 10–19 Uhr, www.werken-spielen-schenken.de

Pankow: Aus guten Resten etwas Neues herstellen

Platz, Werkzeug und Materialien – all dies findet man bei „Kunst-Stoffe“: Ein gut sortiertes Materiallager mit Resten, die sich zur kreativen Weiternutzung eignen wie Holz, Farben, Stoffe, Folien oder Acrylglas. Die Materialien werden günstig abgegeben und sind teils neuwertig. Es gibt offene Werkstätten und Workshops.

Kunst-Stoffe Pankow, Berliner Str. 17, Pankow, Tel. 34 08 98 40, Mi.+Fr. 14–18 Uhr, letzter So. im Monat 15–19 Uhr, www.kunst-stoffe-berlin.de

Charlottenburg: Workshops für Kinder zum Nähenlernen

In dem Atelier bietet Ruth-Janessa Funk Kurse im Nähen und Entwerfen sowie Textil-Workshops für Kinder ab sieben Jahren an. Die Kids lernen neben nähen, wie sie ihre Lieblingsstücke entwerfen und umsetzen können. Workshops können auch als Geburtstagsevent gebucht werden.

Fashion School For Kids, Sybelstr. 59, Charlottenburg, Tel. 71 53 71 77, www.fashionschoolforkids.de

Reinickendorf: Die eigene Kerze ziehen lernen

Wer etwa zwei Stunden übrig hat, kann seine eigene Kerze ziehen. Alle, die ein Geschenk erstehen möchten, stehen vor einer bunten Auswahl an handge­machten Einzelstücken.

Die Kerzenmanufaktur, Räuschstr. 17a, Reinickendorf, Tel. 43 77 98 30, Di.–Fr. 14–18 Uhr, Sbd. 10–14 Uhr, www.die-kerzenmanufaktur.de