Best of Berlin

Die zehn besten Geschäfte für Hochprozentiges in Berlin

Bars haben geschlossen? Was soll's. Edle Tropfen sollten sowieso in Ruhe und in Maßen zu Hause getrunken werden. Zehn Einkaufstipps.

Dr. Thomas Kochan stellt sorgfältig sein Sortiment zusammen.

Dr. Thomas Kochan stellt sorgfältig sein Sortiment zusammen.

Foto: promo

Berlin. Whisky, Rum, Absinth und mehr: Trinken Sie gern Hochprozentiges? Pur oder als Cocktail? Bei diesen Händlern in Berlin finden Sie eine große Auswahl, Spezialitäten und vor allem eine gute Beratung. Schon das Stöbern in den Läden ist ein Genuss. Wohl bekomm's!

Mitte: Die Vielfalt des Absinths kennenlernen

Inmitten des Mode- und Hipstertrubels von Berlin Mitte entführt der urige Laden an den Beginn des vergangenen Jahrhunderts und bezaubert mit der Vielfalt des Absinths, samt dessen Ritualen und Zubehör. 300 Varianten der „Grünen Fee“ aus aller Welt können verkostet werden. Das Ganze ergänzt eine feine Bier- und Weinauswahl.

Absinthdepot, Weinmeisterstr. 4, Mitte, Mo.–Mi. 14-20 Uhr, Do.–Fr. 14–22.30 Uhr, Sbd. 13–22.30 Uhr, Tel. 281 67 89, www.absinth-berlin.de

Neukölln: Ein großer Markt für Whisky im Berliner Südosten

Leicht kann es nicht gewesen sein, die Nachfolge des legendären Hans-Jürgen Horn anzutreten, aber der neue Betreiber, Jürgen Laskowski, hat dem Whisky-Tempel im Südosten seine Handschrift verliehen. Der „Big Market“ hat eine Riesenauswahl mit 8000 verschiedenen Spirituosen, davon 3500 Whiskys, dazu ein Whisky-Museum. Leider etwas dörfliche Öffnungszeiten.

Big Market, Buckower Damm 86, Neukölln, Di.–Fr. 9–18.30 Uhr, Sbd. 9–14 Uhr, Tel. 604 56 86, www.big-market.de

Prenzlauer Berg: Dr. Thomas Kochan hat den Schnaps studiert

Dr. Thomas Kochan hat tatsächlich den Schnaps studiert und seine Promotionsarbeit als Buch mit dem Titel „Blauer Würger und Kumpeltod – So trank die DDR“ veröffentlicht. In seinem gemütlichen Geschäft widmet sich Kochan insbesondere den handwerklich hergestellten flüssigen Produkten. Industrieware kommt ihm nicht in den Laden.

Dr. Kochan Schnapskultur, Immanuelkirchstr. 4, Prenzlauer Berg, Tel. 34 62 40 76, Mo.–Fr. 12–20 Uhr, Sbd. 11–18 Uhr, www.schnapskultur.de

Steglitz: Gemütlichkeit und edle Brände

Markus Rosanowski schuf mit dem „Whisky Kabinett“ einen persönlichen und gemütlichen Ort für Verkauf und Verkostungen in einer Seitengasse der sehr belebten Schloßstraße.

Whisky Kabinett, Schöneberger Str. 12, Steglitz, Tel. 71 55 19 46, Mo.+Di., Do.+Fr. 12–20 Uhr, Sbd. 12–17 Uhr, www.whisky-kabinett.de

Schöneberg: Opulentes Sortiment an Single Malt Whiskys

Leicht kann man die schmale Fensterfront des Geschäfts übersehen. Erst im Inneren entfaltet sich die opulente Auswahl an Single Malt Whiskys. Dreieinhalb Räume beherbergen Schätze, die die Augen jedes Whisky-Connaisseurs zum Glänzen bringen. Neben Originalabfüllungen klassischer Destillerien finden sich auch seltene unabhängige Produzenten. Betreiber Uwe Wagmüller veranstaltet vielfältige Verkostungen.

Finest Whisky, Winterfeldtstr. 48, Schöneberg, Tel. 23 63 51 72, Mo.–Fr. 11–20 Uhr, Sbd. 10–19 Uhr, www.finestwhisky.de

Friedenau: Zahlreiche Raritäten unter 1500 Whisky-Sorten

Werner Hertwigs Kompetenz macht ihn als „Whisky-Kanzler“ und „Laphroaig-Botschafter“ europaweit bekannt – und er zählt zu den Veranstaltern des Whiskyherbstes in der Schöneberger Malzfabrik. Unter seinen 1500 Sorten finden sich zahlreiche Raritäten aus Sammlungsauflösungen und seine eigenen Abfüllungen „The Uncollectable Collection“.

Wein & Whisky, Hedwigstr. 2, Friedenau, Tel. 784 50 10, Mo.–Fr. 12–19 Uhr, Sbd. 11–15.30 Uhr, www.world-wide-whisky.de

Lichtenberg: Seit 1910 verkauft das „Kierzek“ allerfeinste Ware

Ursula Kierzek führt die Familientradition des Spirituosenhandels fort, die 1910 begann. Nahe dem Bahnhof Lichtenberg ist sie die Herrin über 600 Whiskys, von 100 Sorten Rum und 100 Varianten an Gin. Dazu kommen Liköre, Aquavit und Tequila und eine stattliche Auswahl an Miniaturen. Man spürt hier auch ein Stück Berliner Getränkegeschichte.

Kierzek, Weitlingstr. 17, Lichtenberg, Tel. 525 11 08, Mo.–Fr. 10–18.30 Uhr, Sbd. 9–13 Uhr, www.kierzek-berlin.de

Schöneberg: Spirituosen von den karibischen Inseln und aus Japan

Die Destillate aus Zuckerrohr und Melasse werden immer beliebter, ihre ganze Vielfalt holt dieses Fachgeschäft nach Schöneberg. Die stammen unter anderem von den karibischen Inseln, aus südamerikanischen Höhenlagen und aus Japan. Es sind Spirituosen, die sich zum Mixen in Cocktails eignen, aber zunehmend auch als purer Genuss begeistern.

Rum Depot, Apostel-Paulus-Str. 35, Schöneberg, Tel. 77 00 88 11, Mo.–Fr. 12–19 Uhr, Sbd. 12–16 Uhr, www.rum-depot.de

Kreuzberg: Die hauseigenen Marken sind schnell ausverkauft

Wer den unspektakulären Kiosk betritt, ahnt zunächst nicht, dass er sich in den Hallen eines der besten und bewährtesten unabhängigen Abfüller des Landes befindet. Jack Wiebers berät engagiert und sympathisch zu Originalabfüllungen aller Art, aber Kenner greifen meist schnell zum hauseigenen „Classic of Islay“.

Tabac & Whisky, Center Ohlauer Str. 2, Kreuzberg, Tel. 612 51 68, Mo.–Fr. 12–20 Uhr, Sbd. 12–19 Uhr, www.whiskyundwhiskey.de

Mitte: Ein Urgestein unter den Berliner Spirituosen-Läden

Das „Whisky & Cigars“ liegt an der Rückseite der Hackeschen Höfe. Inhaber Eugen Kasperek gibt sein Wissen gerne weiter: sei es bei einem Whisky-Seminar oder bei einem Einkauf in dem Ladenlokal, das auch über eine schöne Auswahl an Cognac, Rum oder Sherry verfügt.

Whisky & Cigars, Sophienstr. 8–9, Mitte, Tel. 282 03 76, Mo.–Fr. 11–19 Uhr, Sbd. 11–18 Uhr, www.whiskyandcigars.de