Best of Berlin

An die Plätzchen, fertig, los! Alles für den bunten Teller

Bald ist Weihnachten. Höchste Zeit, um süße Leckereien für die traditionellen bunten Teller zu besorgen. Die besten Adressen in Berlin.

Ein bunter Teller gehört zum Weihnachtsfest dazu.

Ein bunter Teller gehört zum Weihnachtsfest dazu.

Foto: picture alliance/Bildagentur-online

Berlin. Selbstgemacht oder selbstgekauft: Plätzchen, Marzipan, Stollen und Pralinen dürfen auf dem bunten Teller nicht fehlen. Beim Selberbacken kommt es auf die richtigen Zutaten und das Zubehör an. Hier gibt es die passenden Adressen. Und für die, die keine Zeit zum Selbermachen haben, Tipps für ganz besonderes Naschwerk, das man in Berlin erwerben kann. Mhmmmm!

Mitte: Mandelmühlen, Stollendosen und fantasievolle Formen

Dass Joe Diliberto derzeit Lebkuchen in Form einer Neun backt, hat einen besonderen Grund. „Wir haben unseren neunten Geburstag gefeiert“, sagt der „Kochtail“-Inhaber. Zum Weihnachtssortiment gehören Sternausstecher, Stollendosen und Bienenwachstücher zum Abdecken von Teigschüsseln. „Wir führen auch Mandelmühlen, da frisch- und selbstgemahlen einfach besser schmeckt“, so Diliberto.

Kochtail, Invalidenstr. 150, Mo.–Fr. 11–19 Uhr, Sbd. 11–18 Uhr, Tel. 28 40 69 74, www.kochtail.de

Friedenau: Der Weihnachtsmann in unifarbener Glanzfolie

Die in unifarbener Glanzfolie in gold, silber, türkis oder rot verpackten Weihnachtsmänner und Tannenbäume sind Klassiker der bunten Teller. In der ehemaligen Zigarrenhandlung, die Martin Hesse in ein Süßwarenparadies verwandelt hat, gibt es auch gebrannte Bio-Mandeln, Trüffel und Schokolade. Das Café, das zum „Süßkramdealer“ gehört, bietet natürlich auch heiße Schokolade an.

Süßkramdealer, Varziner Str. 4, Mo.–Fr. 8–19 Uhr, Sbd.+So. 10–19 Uhr, Tel. 85 07 77 97, www.suesskramdealer.de

Friedrichshain: Ein tropisches Fest mit Ausstechern in Obstform

Ellen Teschendorf bietet in ihrem kleinen Kaufhaus für die gedeckte Tafel (es gibt auch eine Filiale in der Kreuzberger Markthalle Neun) alles, was man zum Backen in der Adventszeit benötigt. "Wir haben auch Keksausstecher für tropische Weihnachten mit Ananas oder Palmen. Es gibt Stollenbackformen und Backrollen mit Motiven", sagt sie.

Küchenliebe, Gärtnerstr. 28, Mo.-Fr 11-20 Uhr, Sbd. 10.30-19 Uhr, Tel. 54 49 06 86, www.kuechenliebe.de

Siemensstadt: Spezielle Formen für Spekulatius und Springerle

Mehr als 1000 Ausstechformen, darunter auch zahlreiche für die Advents- und Weihnachtsbäckerei, bietet Christine Helbig in ihrem Geschäft für Backutensilien an. „Ausstechformen in Stern-, Schneeflocken- oder Engelsform“, zählt die Backusilius-Chefin beliebte Formen auf. Es gibt auch Formen für Spekulatius und Springerle, essbaren Glitzer, Blattgold und -silber, farbiges Marzipan und Schokoladen-Hohlkugeln.

Backusilius, Rohrdamm 24a, Mo.–Fr. 10–18 Uhr, Sbd. 14.+21.12. 10–14 Uhr, Tel. 34 09 91 64, www.backusilius.de

Westend: Für den Christbaum die Zartbitter-Fruchtcreme-Zapfen

Gut, dass die Weihnachtsbäckerei von „Sawade“ auf Hochtouren läuft. Wer keine Zeit zum Selbermachen hat, kann süße Naschereien der Berliner Manufaktur erwerben. „Unser Marzipanbrot Pistazie ist sehr beliebt, bei den gefüllten Schokokugeln ist die Gebrannte-Mandel-Sorte der Renner“, verrät Sprecherin Juliane Otte. Für den Christbaum empfiehlt sie bunte Zartbitter-Fruchtcreme-Zapfen.

Sawade, Reichsstr. 95, Mo.–Fr. 9–18.30 Uhr, Sbd. 9–13.30 Uhr, Tel. 30 20 70 60, www.sawade.berlin

Reinickendorf: Laktose- und glutenfreier Schaumzucker

Mit Mäusen aus Schaumzucker hat es 1921 angefangen. Inzwischen ist das immer noch per Hand hergestellte Sortiment des Familienunternehmens auch saisonal aufgestellt. So kann man die Advents- und Weihnachtsnaschereien mit zuckersüßen, weichen gluten- und laktosefreien Tannenbäumen, Weihnachts- und Schneemännern in weiß, pastelligem Grün und Rosa bereichern.

Aseli, Fabrikverkauf Granatenstr. 22, Mo.–Fr. 7–16 Uhr, 24.12.–1.1. geschlossen, Tel. 49 98 89 90, www.aseli.de

Charlottenburg: Marzipan nach Königsberger Rezeptur

Marzipan darf auf keinem bunten Teller fehlen. Es selbst zu machen, ist zwar nicht schwer. Doch es gibt Profis, die es besser können. In Ralf Bentlins Manufaktur wird Marzipan nach alter Tradition und geheimer Rezeptur hergestellt. Den besonderen Geschmack erhält sein Marzipan durch das sogenannte Abflämmen.

Wald, Königsberger Marzipan Pestalozzistr. 54a, Mo.–Fr. 10–18.30 Uhr, Sbd. 10–15.30 Uhr, Tel. 323 82 54, www.wald-koenigsberger-marzipan.com

Prenzlauer Berg: Zuckerwerk aus aller Herren Länder

„Süßer die Sweeties nie klingen“, begrüßt Alexis Agné Kunden in der Adventszeit. Im „Sugafari“ findet man Schokotörtchen mit Erdnussbutter-Füllung in Tannenform oder Pfefferminz-Schoko-Zuckerstangen aus den USA, Marshmallows aus Schweden oder Pralinen mit rosafarbener Schokolade aus Italien.

Sugafari, Kopenhagener Str. 69, Mo.–Fr. 14–19.30 Uhr, Sbd. 11–18 Uhr, Tel. 95 60 97 13, www.sugafari.com

Wilmersdorf: Lebkuchenhäuser zum Selbstbauen und Verzieren

„Wir führen alles, was man zur Weihnachtsbäckerei benötigt“, sagt Marica Walking: „Bei Keksausstechern gibt es Formen für Sterne, Lebkuchenformen und -glocken, Teigrollen mit Mustern, Zuckerperlen oder Cupcake-Sets.“ Bis zum Fest werden auch Lebkuchenhäuser zum Zusammenbauen und Verzieren angeboten.

Bakeroom, Ludwigkirchpl. 12, Mo. 13–18 Uhr, Di.–Fr. 10–18 Uhr, Sbd. 10–16 Uhr, Tel. 88 62 72 70, www.bakeroom.de

Friedrichshain: Alles für die gute Form

2013 hat Annett Schröder ihr „Lädchen“ für Werkzeuge und Zutaten zum Dekorieren und Modellieren von Torten und Co. eröffnet. Es gibt außerdem Baumschmuck-Formen. Ab Januar werden Backkurse angeboten.

AS Dreamcake, Torellstr. 6, Mo., Mi.–Fr. 10–18 Uhr, Sbd. 10–14 Uhr, 24.12.–2.1. geschl., Tel. 54 71 93 17, www.as-dreamcake.de