Best of Berlin

Mahlzeit! Die besten Kochkurse für Hobbyköche in Berlin

Küchenprofis und Lebensmittelexperten bieten in ganz Berlin Kochkurse für kleine und große Hobbyköche an. Eine Auswahl.

Im „Goldhahn und Sampson“ in Charlottenburg geht es gleichzeitig an mehreren Kochstellen zur Sache.

Im „Goldhahn und Sampson“ in Charlottenburg geht es gleichzeitig an mehreren Kochstellen zur Sache.

Foto: Goldhahn und Sampson

Stadtweit werden von Küchenprofis und Lebensmittelexperten in Feinkostläden, Bio-Märkten, Studios oder Schulungsräumen Kochkurse für große und kleine Hobbyköche angeboten. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Eine Auswahl.

Charlottenburg: Für jeden Geschmack etwas dabei

„Quitten zwischen Enten und Ziegen“, „Thanksgiving Dinner“, „Dim Sum“, „Ramen“ und „Latin American Flavours“ gehören zu den kommenden Kochkurs-Höhepunkten des in Charlottenburg und Prenzlauer Berg ansässigen Feinkostgeschäfts „Goldhahn und Sampson“. Die Kurse dauern drei bis vier Stunden. Für Weihnachten: internationale Menüs sowie für Kinder „Lebkuchenhaus bauen“.

Goldhahn und Sampson, Wilmersdorfer Str. 102, Charlottenburg, Kurse 69–75 Euro, Tel. 43 65 96 30, www.goldhahnundsampson.de

Schöneberg: Landmenü oder Ramen-Nudelsuppe

„Wir sind ein nachhaltig eingerichtetes Kochstudio. Eigentlich handelt es sich um einen Showroom für in Berlin hergestellte Küchenmöbel und –accessoires“, sagt Inhaber Ralf Willkommen. Unter dem Titel „Akademie für Nachhaltigkeit in der Küche“ werden Kochkurse und Workshops angeboten, so am 5.9. „Ramen-Nudelsuppe“ oder am 6.9. „Last Summer – ein Landmenü“ (ca. 4 Std., 75 Euro).

Kitchen Impossible, Grunewaldstr. 9, Schöneberg, U7 Kleistpark, Tel. 66 70 57 02, www.kitchen-impossible.de

Prenzlauer Berg: Kulinarische Reise nach Apulien und Sizilien

Seit Eröffnung des „Kochhauses“ 2010, das als „begehbares Kochbuch“ Lebensmittel passend portioniert zu Rezepten anbietet, werden auch Kochkurse angeboten, bei denen ein 3-Gänge-Menü zubereitet wird. Klassiker sind der Kurs für Fleischliebhaber sowie die „Länderküchen“, etwa Israel. Neu ab Herbst: Kochkurse zu italienischen Regionen von Südtirol über Apulien bis Sizilien.

Kochhaus, Schönhauser Allee 46, Prenzlauer Berg, Kurse kosten 79–89 Euro, Tel. 577 08 91 00, www.kochhaus.de

Mitte: Mit Meeresfrüchten und Fisch durch das Jahr

Die Deutsche See beliefert die besten Restaurants sowie den Einzelhandel mit Fisch und Meeresfrüchten. Für Hobbyköche werden vierstündige Kochkurse angeboten, am 13.9. „Muschelküche“. Köchin Stephanie von Seggern ist kulinarisch schon in der kalten Jahreszeit. „Willkommen im Winter“ (ab 8.11.) heißt der Kurs, bei dem ein viergängiges Menü mit Lachs, Muscheln und Barsch zubereitet wird.

Miele Experience Center, Unter den Linden 26, Mitte, ab 99 Euro, Tel. 0471/981 99 20, www.deutschesee.de/kochkurs-shop

Lichterfelde: Kochen mit Bio-Produkten direkt im Markt

„Biolüske“ ist nicht nur ein gut sortierter Bio-Markt mit angeschlossenem Kaffeehaus, sondern besitzt auch ein modernes Kochstudio. Dort bieten Köche wie Oliver Harris und Martin Siegel regelmäßig Kochkurse an. Das kulinarische Angebot ist breit gefächert, reicht vom Workshop Vorspeisen (99 Euro) über die „Einfache Feierabendküche“ (89 Euro) bis zu „Typisch Marokko: Tajine, Orangen & Merguez“ (89 Euro).

Biolüske, Drakestr. 50, Lichterfelde, Tel. 802 02 01 60, www.biolueske.de

Friedrichshain: Burger-Workshop und vegetarische Kurse

An drei Standorten (auch Kurfürstendamm und Biesdorf) geht es bei der „Kochschule Berlin“ um schmackhafte Rezepte und gekonntes Kochhandwerk. Beliebt sind neben Veranstaltungen wie „Soulfood – Essen für die Seele“, vor allem auch die Grillkurse in der „Weber Grillakademie Original“ oder der Burger-Workshop. Zudem sind zahlreiche vegetarische Kurse im Angebot.

Kochschule Berlin, Karl-Marx-Allee 62, Friedrichshain, Tel. 51 73 93 00, www.kochschule.berlin

Friedenau: Kochen mit Freunden in kleinen Gruppen

Gemütlich und stilvoll geht es in Gastraum und Küche von Katrin Davids Kochschule im Gründerzeit-Altbau zu. Dabei bekommt sie Unterstützung von erfahrenen Köchen. So wird im Kurs „Persisch-orientalische Küche“ zusammen mit der gebürtigen Iranerin Sehreh Hedjri ein Menü (75 Euro inkl. Speisen, Getränke und Rezeptheft) zubereitet. Ebenfalls im Angebot: Backkurse.

Kochmal!, Roennebergstr. 14, Friedenau, Tel. 91 53 87 54, www.kochmal-berlin.de

Wilmersdorf: Reisen um die Welt für Grundschulkinder

Mitte nächster Woche startet Julia Romahn mit ihrer Kinderkochschule mit dem herbstlichen Kursprogramm für Kinder von 6 bis 13 Jahren. „Reisen um die Welt“ so das Motto. Bei den bis zu dreistündigen Kursen werden Teigtaschen verschiedener Länder wie Wan Tans, Pelmeni oder Maultaschen hergestellt. Anfang September eröffnet Julia Romahn eine Filiale in Schöneberg.

Kinder Kochspaß, Binger Str. 9, Wilmersdorf, T. 63 96 30 95, www.kinderkochspass.de

Blankenfelde: Richtig würzen mit Wildpflanzen

In der 34 Hektar großen Bau- und Gartenkunstanlage im Volkspark wird gegärtnert und auch gekocht. Kräuterpädagogin Petra Grünert zeigt beim Wildpflanzenkochkurs (Sbd., 24.8., 11–15 Uhr, 30 Euro), wie Pflanzen, Blüten, Früchte und Samen eingesetzt werden.

Botanischer Volkspark, Blankenfelder Chaussee 5, Blankenfelde, Tel. 81 46 49 47, www.gruen-berlin.de

Baumschulenweg: Richtig Mosten lernen

Wie wird aus Äpfeln und Birnen Saft? Das erfahren Gärtner beim Mosten mit Mario Flach von der Mostquetsche. Gemostet wird Obst nach Anmeldung (ab 100 Kilogramm).

Späth’sche Baumschulen, Späthstr. 80-81, Baumschulenweg, Mo., Mi., Fr., 8–12 Uhr, Tel. 0176-96 32 19 28, www.spaethsche-baumschulen.de