Best of Berlin

Wie man Müttern am Muttertag eine Freude bereiten kann

Ob Brunch, Wellness oder Konzert: Berlin bietet viele Möglichkeiten, am Sonntag Müttern eine Freude zu bereiten. Eine Auswahl.

Geht immer: Ein Blumenstrauß mit einer herzlich formulierten Karte – auch das ist eine von vielen Varianten, Müttern am Muttertag eine farbenfrohe Freude zu bereiten

Geht immer: Ein Blumenstrauß mit einer herzlich formulierten Karte – auch das ist eine von vielen Varianten, Müttern am Muttertag eine farbenfrohe Freude zu bereiten

Foto: Epiximages / Getty Images/iStockphoto

Berlin. Borsigwalde: Lasst Blumen sprechen

Blumen am Muttertag – ein schönes Muss. „Rosen gehören natürlich zu den beliebtesten Blumen. Aber auch Gerbera und Pfingstrosen eignen sich für diesen besonderen Tag“, sagt Rainer Borcherdt. Die Farben des Tages, so der Floristenmeister, seien Rot und Rosa. Man solle Sträuße individuell gestalten, auf die Lieblingsblumen und -farben der Mütter eingehen, rät er. In seinem sowie auch anderen Blumenläden gibt es natürlich auch fertige Sträuße.

Der Rosenkavalier, Ernststr. 74, Borsigwalde, Bus 125 Schubartstr./Ernststr., Mo.–Fr. 8–18, Sbd. 9–13, So. 10–12 Uhr, Tel. 432 40 78

Britz: Das Damenorchester spielt für Mütter auf

Das Muttertagskonzert im Britzer Garten hat Tradition. Seit 2009 sorgt das Damenorchester Salome für einen wohlklingenden Nachmittag. Die 1997 von der Kapellmeisterin und Pianistin Bettina Eichinger gegründete rein weibliche „Pocket Big Band“ singt und tanzt sich durch Swing und Jazz, Latin und Soul – in wechselnden Outfits. Und nicht nur auf der Festplatzbühne am See, als Marching Band sind die Musikerinnen auch zu Fuß unterwegs.

Britzer Garten, Buckower Damm, Britz, Bus M44 13.5., 15–17 Uhr, 3 Euro, erm. 1,50 Euro, Tel. 70 09 06-0

Marienfelde: Der Specialbrunch zum Muttertag

Frühstück im Bett – ein schönes Geschenk zum Muttertag. Dies kann aber auch eine krümelige Angelegenheit werden. Die Alternative: Ein Sonntagsbrunch. Ein „Muttertags-Special-Frühstücksbüfett“ veranstaltet wie im letzten Jahr schon Stone Brewing. Dabei offeriert das vor zwei Jahren eröffnete Craft-Beer-Brauhaus auf einem alten Gaswerks-Gelände mit Bistro und Biergarten (insgesamt 1200 Plätze) jeder Mutter ein Glas Sekt und eine hausgebraute Berliner Weiße. Es gibt auch einen Muttertagskuchen.

Stone Brewing, Im Marienpark 22, Marienfelde, Bus 181 Greinerstr., Muttertagsbrunch 13.5. 9–12 Uhr, 17,50 Euro, Kinder ab 4 J. 10 Euro, Tel. 21 23 43-100

Hansaviertel: Genussvolle Dampferfahrt

Die Muttertags-Brunchfahrt durch die Innenstadt ist beliebt, mit Glück gibt es Restkarten. Berlin vom Wasser aus zu erleben, ist generell eine schöne Idee für Sonntag. Abwechslungsreich ist etwa die klassische, dreistündige Brückenfahrt. Um 9.30, 13 und 16.30 Uhr (ab Mercedes-Platz, Friedrichshain) startet die Tour nach Köpenick, bei der man die aktuelle Entwicklung Berlins sieht, etwa wie historische Industriebrachen sich wieder mit Leben füllen. Am idyllischen Köpenick kann man von Bord gehen.

Reederei Riedel, Hansabrücke, Hansaviertel, U9 Hansaplatz, Muttertagsbrunch-Fahrt 13.5. 11 Uhr, 42 Euro, Plätze auf Anfrage, Tel. 679 61 47-0

Schöneberg: Champagner und Musik zum Edel-Frühstück

Wer sich nicht mit einer Marzipanrose von der Tankstelle blamieren will, dem bietet das Kaufhaus des Westens (KaDeWe) eine luxuriöse Alternative: Von 11 bis 15 Uhr findet hier in der sechsten Etage ein ausgiebiger Muttertagsbrunch statt. Einen musikalischen Rahmen bietet die Band „Craig Burton“.

KaDeWe, Tauentzienstraße 21–24, Schöneberg, Muttertagsbrunch, Karten: 80 Euro im KaDeWe oder unter kadewe.de. Der Eintritt für Kinder bis 10 Jahre in Begleitung der Eltern frei

Charlottenburg: Petits Fours in wahrhaft süßer Herzform

Käsekuchen-Prinzessin Conny Suhr hat kürzlich ein zweites Konditorei-Café eröffnet. „Zum Muttertag bieten wir Petits Fours in Herzform an“, sagt Suhr. Süßes in Herzform gibt es aber auch anderswo. Beispielsweise Pfannkuchen in Herzform bei der Bäckerei und Konditorei Markus Müller. (Alfred-Kowalke-Str. 42, Friedrichsfelde).

Princess Cheesecake, Knesebeckstr. 32, Charlottenb., U1 Uhlandstr. tägl. 10–20 Uhr, Tel. 88 62 58 70

Moabit: Von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen

Entspannung für gestresste Mütter – das gibt es zum Beispiel im Vabali Spa. Von Sauna, über Massagen, Wohlfühl-Zeremonien bis hin zu asiatischen und mediterranen Speisen und Getränken kann man sich hier eine Auszeit vom stressigen Alltag gönnen – und das zentral nur 500 Meter vom Hauptbahnhof entfernt. Wer es etwas sportlicher mag: Ein großer Pool in der Mitte der Außenanlage des Spas lädt zum Schwimmen ein.

Vabali Spa, Seydlitzstraße 6, Moabit, Tiefgarage und Parkplätze, der Hbf. ist rund zehn Gehminuten entfernt, Tageskarte am Wochenende 39,50 Euro, tgl. 9–24 Uhr

Tiergarten: Einen tierisch guten Tag genießen

Elefanten beobachten, Fische im Aquarium bestaunen oder den Gorillas bei der Fütterung zusehen. Im Zoologischen Garten kann man bei frühlingshaften Temperaturen einen Spaziergang um die Tiergehege machen und Müttern mit einem Herzen für Tiere einen schönen Tag bescheren. Davon hat dann auch die ganze Familie etwas.

Zoologischer Garten, Hardenbergplatz 8, Tiergarten. Tageskarte 21 Euro (Zoo und Aquarium), tgl. 9–18.30 Uhr (Kassenschluss 17 Uhr), S+U Zoologischer Garten

Wedding: Popcorn, Prosecco und ein richtig guter Film

Zurücklehnen und genießen – zum Beispiel in den Kinosesseln des Cineplex Alhambra in Wedding. Hier laufen derzeit Komödien wie „I feel Pretty“ oder „Mamma Mia“. Mütter, die schon lange nicht mehr im Kino waren, können es nun nachholen. Und sich dazu leckeres Popcorn und zum Beispiel einen Prosecco gönnen.

Cineplex Alhambra, Seestraße 94, Wedding, „I Feel Pretty“: 17 Uhr und 19.50 Uhr, „Mama Mia“: 17.30 Uhr, U6 Seestraße

Charlottenburg: Spazierengehen im Schlosspark

Ein Geschenk wie ein Lust- und Sommerschloss, das Friedrich III. seiner Gattin Sophie Charlotte bauen ließ, bekommt man wohl kaum am Mutter- oder an einem anderen Ehrentag geschenkt. Aber im Charlottenburger Schloss kann man im barockem Schlossgarten spazierengehen und sich zu einem Picknick niederlassen. Ein schönes Geschenk für Mütter und ihre Freundinnen: eine szenische Lesung mit Sophie Charlotte und ihrem Diener Friedrich Aly (individuelle Terminabsprache, 350 Euro).

Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 10, Bus 309, M46, Di.-So. 10-17.30 Uhr, 10 Euro, Park 8 Uhr bis Einbruch Dunkelheit, Eintritt frei

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.