Ausflüge

Was man im Frühling in Berlin unternehmen kann

Spaziergänge, Dampferfahrten und Volksfeste: Wenn die Krokusse blühen, lässt sich in der Stadt der Frühling begrüßen. Eine Auswahl.

Frühlingsfest in Tegel

Frühlingsfest in Tegel

Foto: Eventpress Henry H. Herrmann / picture alliance / Eventpress

Reinickendorf Schausteller starten in die Volksfestsaison

Start in die Volksfestaison: "Mit dem 47. Berliner Frühlingsfest beginnt in der kommenden Woche unser Rummelspaß", sagt Sprecher Christian Wagner. Dafür sorgen 60 Schausteller mit Fahrgeschäften wie der "Wilden Maus"-Achterbahn, der "XXL-Krake", dem "Happyfamily Funhouse" oder dem Riesenrad "Amore". Auf die Kleinen warten Kinderkarussells und ein Mini-Autoscooter. Am 25.3. und 15.4. gegen 22 Uhr gibt es Höhenfeuerwerke.

47. Berliner Frühlingsfest Zentraler Festplatz Kurt-Schumacher-Damm 207, Reinickendorf, Bus 128, M21 Aristide-Briand-Brücke, 24.3.–17.4., Mo.–Sbd. ab 14, So. u. Ostern ab 13 Uhr, 14.4. zu, Eintritt frei, Mi. Familientag, www.svbev.de

Spandau Rummelvergnügen an der Zitadelle

Seit gestern wird in Spandau das Frühjahr gefeiert. Schausteller Thilo-Harry Wollenschlaeger hat mit dem "Frühlingsfest Spandau" seine Volksfestsaison eröffnet. Gut eine Woche gibt es ein Rummelvergnügen mit der Familienachterbahn "Nessi" oder der Kinderschleife "Formel 3000". Fürs leibliche Wohl sorgen ein Brathäusl und die Elchhütte. Am Mittwoch (22.3.) gibt's den preisgünstigen Familientag.

Spandauer Frühlingsfest Festplatz Spandau Juliusturm/Zitadellenweg, Spandau, U7 Zitadelle, bis 26.3. Mo.–Sbd. 15–22, So. 14–22 Uhr, www.wollenschlaeger-berlin.de

Grunewald Geschichten und Lieder zum Frühling

Eine Winterpause gab es im Ökowerk nicht. Dennoch stehen mit Beginn der wärmeren Jahreszeit noch mehr Veranstaltungen auf dem Programm des Naturschutzzentrums. "Am Sonntag in einer Woche wird der Frühling mit Händen und Füßen begrüßt. Dagmar Eichhorn singt Lieder, erzählt Geschichten und Gedichte zum Frühling und bezieht dabei auch die Vogelwelt mit ein", stellt Sprecherin Bettina Funke ein 45-minütiges Programm für Kinder, Jugendliche und Familien vor.

Ökowerk Teufelsseechaussee 22, Grunewald, S7 Grunewald, 26.3. 13 + 14.30 Uhr, 2 Euro, Tel. 300 00 50, www.oekowerk.de

Kladow Eine Ausstellungzum 750. Geburtstag

Mit einem Sommerfest und einem Festumzug im Juli feiert Kladow seinen 750. Geburtstag. Bereits gestern (17.3.) wurde die Ausstellung "750 Jahre Kladow – Kladow verändert sich" eröffnet. "Wir zeigen Fundstücke von der Imchenallee, die 1901 mit Charlottenburger Müll wie tönernen Tiegeln und schmiedeeisernen Nägeln aufgeschüttet wurde. Einer Luftaufnahme von 1931 stellen wir aktuelle Fotos gegenüber", so Rainer Nitsch vom Kladower Forum.

Kladower Forum Kladower Damm 387, Kladow, Bus 134, 135, 234 697, X34 Alt-Kladow, bis 12.5., Sbd. u. So. 10–15, Do. 17–20 Uhr, Tel. 365 55 10, www.kladower-forum.de

Marzahn Berlins grüne Ortein den Gärten der Welt

Am 13. April wird auf dem Gelände rund um die Gärten der Welt die erste Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin eröffnet. "Unter dem Titel 'Berlins Grüne Orte' wurde ein Begleitprogramm entwickelt", so Chantal Schärff von den Gärten der Welt. Vorgestellt wird es am Mittwoch (22.3.) bei einem Vortrag, zu dem der Förderverein "Freunde der Gärten der Welt" einlädt.

IGA-Markthalle Blumberger Damm 130, Marzahn, Bus 195, X69, Tram 16, 18, 27, M17, M6, M8 Landsberger Allee/Blumberger Damm, 22.3., 18 Uhr, 3 Euro, www.freunde-der-gaerten-der-welt.de

Tegel Leinen los für die Berliner Ausflugsdampfer

Bei der Stern und Kreisschifffahrt hat die DampfersSaison in der vergangenen Woche mit der einstündigen Historischen Stadtrundfahrt begonnen. Richtig los geht es Anfang/Mitte April. "In Tegel starten wir am 1. April mit der zweistündigen Oberhavelseen-Rundfahrt, dem Klassiker im Norden Berlins", sagt Gesine Barthels.

Stern und Kreisschifffahrt Greenwichpromenade, Tegel, U Alt-Tegel, Oberhavelseen-Rundfahrt ab 1.4., sechs Abfahrten zwischen 10.30 und 17.35 Uhr, 7–11,50 Euro, Tel. 53 63 60-0, www.sternundkreis.de

Britz Wenn die Bäume blühen, wird ein Fest gefeiert

Wie üppig die diesjährige Baumblüte ausfallen wird, muss sich zeigen. Gefeiert wird in jedem Fall. Bereits zum 63. Mal findet ab Ende März die "Britzer Baumblüte" statt. Auf dem Festgelände unweit des Gutsparkes Britz werden Fahrgeschäfte aufgebaut. Es gibt einen Biergarten, Livemusik, eine Castingshow und mit Blick auf Ostern einen "Riesen-Ostereier-Malwettbewerb".

63. Britzer Baumblüte Parchimer/Fulhamer Allee, Britz, U7 Parchimer Allee, 29.3.– 17.4., Mo.–Sbd. 14–22, So. u. feiertags 12–22 Uhr, Eintritt frei

Schöneberg Entdeckungen zwischen den Gleisen

Am morgigen Sonntag (19.3.) kann man wieder mit dem Biologen und Umweltpädagogen Gottfried Wiedenmann auf "naturkundliche Entdeckungen zwischen den Gleisen" gehen. Bei seinen monatlichen Führungen geht es auch um die noch existierende Eisenbahntechnik wie die Drehscheibe, den Wasserturm und die Dampflok Baureihe 52 sowie Kunst und Kultur im Park.

Natur-Park Südgelände Prellerweg 47–49, Schöneberg, S2, 25 Priesterweg, 19.3., 14.30–16.30 Uhr, ohne Anmeldung, 5 Euro zzgl. 1 Euro Eintritt, Treff: hinter der Unterführung, südlicher Ausgang, gruen-berlin.de

Britz In der Mühle wird wieder Vollkornbrot gebacken

"Am 25. März ist Saisonbeginn in der Britzer Mühle", freut sich Michael Schillhaneck, Vorsitzender des Vereins Britzer Müllerei. Auf dem Programm für die ganze Familie stehen kostenlose Führungen durch die Galerieholländermühle von 1865. "Im Steinbackofen backen wir Blechkuchen, es gibt Waffeln und Schmalzstullen. Außerdem beginnt auch der Vollkornbrotverkauf", so Schillhaneck.

Britzer Mühle Buckower Damm 130, Britz, Bus M44 Dachdeckerweg, 25.3., 11–16 Uhr, Eintritt freiDahlem Frühlingspfad durch den Botanischen Garten

Dahlem Frühlingspfad im Botanischen Garten

"Wenn das Wetter mitspielt, wird man am Eingang Königin-Luise-Platz von einem herrlichen Blütenmeer aus Krokussen, Märzbechern und Blausternen begrüßt", gibt Gesche Hohlstein einen Einblick in den Frühling im Botanischen Garten. Der Frühlingspfad (ein kostenloser Flyer ist an den Kassen des Botanischen Gartens erhältlich) führt über zwölf Stationen zu den derzeit schönsten Pflanzen und Anlagen in den Gewächshäusern. Einen Frühling wie in Ostasien beschert die sich auf dem Höhepunkt befindliche Kamelienblüte im Kamelienhaus.

Botanischer Garten Königin-Luise-Str. 6–8, Lichterfelde, Bus X83, 101 Königin-Luise-Platz, tägl. 9–18, ab April bis 20 Uhr, 6 Euro, erm. 3 Euro, Tel. 83 85 01 00, www.bgbm.org

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.