Dem Winter trotzen

Berliner Bäder bieten Sommer unterm Dach

Die Berliner Bäder haben alle geöffnet und bieten neben großen Becken zum Schwimmen auch Aqua-Kurse, Saunen und sogar Tauchkurse an.

Berliner Stadtbad-Mitte

Berliner Stadtbad-Mitte

Foto: Amin Akhtar

Auch im eisigen Winter braucht keiner auf Badespaß zu verzichten.

Mitte Aqua-Kurse und Massage in der „Volksbadeanstalt“

1 Die Volksbadeanstalt von 1930 mit 50-Meter-Becken gehörte einst zu den größten ihrer Art in Europa. Angeboten werden „Aqua to the Limit“-Kurse (Mo. 13.15–14 Uhr), „Aqua für Schwangere“ (Mo. 14.15–15 Uhr), beide ohne Anmeldung, 10er-Karte 95 Euro, Yoga (Mi., Do, Probestunde 5 Euro) sowie Massage (mit Termin, 35 Euro/ 30 Min.).

Stadtbad Mitte „James Simon“ Gartenstr. 5, Mitte, Mo.–Mi. 8.30–21.30, Do. 6.30–14, Fr. 12–21.30, Sbd. 14.30–21.30, So. 10–17 Uhr, 3,50–5,50 Euro, erm. 2–3,50 Euro, Tel. 22 19 00 11

Moabit Auch Schwimmkurse für Erwachsene im Angebot

2 Die Seydlitzstraße unweit des Hauptbahnhofs kann mit gleich zwei Freizeit- und Schwimmstätten aufwarten: mit der Sauna-Oase vabali spa samt Innen- und Außenpools und benachbart dem Stadtbad Tiergarten. Letzteres ist besonders bei (Sport-)Schwimmern beliebt, verfügt es doch über ein 50-Meter-Becken und ein Sprungbecken samt Ein- und Drei-Meter Sprungbett. Es gibt auch Schwimmkurse für Erwachsene.

Stadtbad Tiergarten Seydlitzstr. 7, Moabit, Di, Mi., Fr. 6.30–21.30 (Mi. 8–12 Uhr Behinderte, Senioren), Sbd., So. 10–17 Uhr (So. 10–17 Uhr Spiel- und Spaßbaden), 3,50–5,50 Euro, erm. 2–3,50 Euro, Tel. 22 19 00 11

Das sind die besten Saunen im Berliner Umland

Lankwitz Aquagymnastikund Flossenschwimmen

3 Zur Ausstattung im Stadtbad Lankwitz gehören ein 30 Grad warmes 25-Meter-, ein Nichtschwimmer- und ein Babybecken mit 32 Grad. Außerdem ein Drei-Meter-Sprungbrett und eine 60 Meter lange Rutsche. Für die Saunen gibt es auch eine Drei-Stunden-Karte (15,50 Euro). Es werden zahlreiche Aqua-Fitness-Kurse angeboten. Sonntags von 17.30 bis 19 Uhr steht Flossenschwimmen auf dem Programm.

Stadtbad Lankwitz Leonorenstr. 39, Lankwitz, tägl. 8–22 Uhr, Sbd., So. 14–18 Uhr Spiel- und Spaßbaden, 5,50–7,50, erm. 3,50–5,50 Euro, Tel. 22 19 00 11

Oberschöneweide Hier haben kleine Badegäste ihren Spaß

4 Die Kleine Schwimmhalle Wuhlheide wird vor allem den Ansprüchen des Schwimmnachwuchses gerecht. Der kann sich im 32 Grad warmen, zwölfeinhalb Meter langen Schwimm- oder im gleich langen Nichtschwimmerbecken austoben. Für die ganz Kleinen gibt es noch das Babybecken mit 32 Grad.

Kleine Schwimmhalle Wuhlheide An der Wuhlheide 161, Oberschöneweide, Mo., Mi. 9–15.30 (12–13.30 Uhr Senioren), Di. 9–16, Do. 13.30–21, Fr. 9–12, Sbd., So. 10–17 Uhr, 5–7 Euro, erm. 3,50–5 Euro, Tel. 22 19 00 11

Mariendorf 50-Meter-Becken und Drei-Meter-Sprungturm

5 Das Hallenbad in Mariendorf verfügt über ein 50-Meter- sowie ein Sprungbecken mit Ein- und Drei-Meter-Turm. Allerdings, so Matthias Oloew, sei es nicht saniert. Ein Abriss, so der Berliner Bäder-Sprecher, sei zugunsten eines Neubaus beschlossene Sache. Wahrscheinlich bis 2018 bleibt das Bad noch geöffnet.

Kombibad Mariendorf - Halle Ankogelweg 95, Mariendorf, Mo., Mi. 6.30–8, Di., Do. 6.30–22.30, Fr. 10–22.30, Sbd. 8–20.30 Uhr, So. 8–17 Uhr, 3,50–5,50 Euro, erm. 2–3,50 Euro, Tel. 22 19 00 11

Schöneberg Familienbad mit Außenpool und Tauchschule

6 Mit einem 30 Grad warmen 25-Meter-Becken, Nichtschwimmer- und Kleinkinderbecken mit Kinderrutsche, Drei-Meter-Turm, 53-Meter-Rutsche, Whirlpools sowie Aqua-Kursen ist Schöneberg das Freizeitbad-Aushängeschild. Einzigartig für Berliner Hallenbäder ist das Solebecken (32 Grad). Ebenfalls eine Besonderheit: der ganzjährig nutzbare Außenpool. (tägl. bis 20 Uhr). Eine Tauchschule bietet Unterricht an.

Stadtbad Schöneberg „Hans Rosenthal“ Hauptstr. 39, Schöneberg, Bus 104, 187, M48, M85 Albertstraße, Mo.–Fr. 8–22, Sbd, So. 9–22 Uhr (10–16 Uhr Spiel- und Spaßbaden), 5,50–7,50 Euro, erm. 3,50–5,50 Euro, Tel. 22 19 00 11

Neukölln Nacktbaden und Saunieren im Badepalast

7 Wie funktioniert gutes Stadtmarketing? Indem man einen großen Badepalast im Stil der römischen Antike baut. 1914 wurde das Stadtbad Neukölln eröffnet. Damals wollten die Stadtväter mit diesem Prestigeobjekt das reiche Charlottenburg, beeindrucken. Das Bad, in dem man auch saunieren und Mermaiding-Kurse belegen kann, ist immer noch ein Schmuckstück. Mit einem besonderen Schwimmspaß: Nacktbaden in der kleinen Halle (Mi. ab 20 Uhr).

Stadtbad Neukölln Ganghoferstr. 3, Neukölln, Mo. 10–22.30 (Frauen), Di., Do. 14–22.30, Mi. 11–22.30, Do. 13–22.30, Fr., Sbd. 10–22.30 Uhr (12–16 Uhr Spiel- und Spaßbaden), 5–7,50 Euro, erm. 3,50–5 Euro, Sauna tägl. 10–22.30 Uhr (Mo. nur Frauen), 15,50–19 Euro, Tel. 22 19 00 11

Charlottenburg Angebote für Schwangere und Senioren

8 Bei Berlins ältestestem noch betriebenen Volksschwimmbad, die „Alte Halle“, handelt es sich um einen denkmalgeschützten Jugendstil-Bau. Ob der Wassertemperatur von 30 Grad ist der 25-Meter-Pool besonders für Schwangere und Senioren geeignet. Für erstere wird spezielle Aqua-Gymnastik angeboten.

Stadtbad Charlottenburg - Alte Halle Krumme Str. 10, Charlottenburg, Mo. 8–22 (15–17 Schwangere, 17–20 Frauen), Di. 8–15 Uhr (Senioren), 20–21.30 (jd. 1. Di. im Monat zu), Mi., Fr. 8–21.30, Do. 8–18, 20–21.30 (13–18 Schwangere, 20–21.30 Frauen), Sbd., So. 12–14 Uhr, 5–7, erm. 3,50–5 Euro, Tel. 22 19 00 11

Spandau Hier kann man wie eine Meerjungfrau schwimmen

9 Die Herz und Kreislauf sowie Ausdauer trainierende Wassergymnastik „Aqua Latino“ gehört zum großen Aqua-Fitness-Programm im sanierten Spandauer Hallenbad mit 50-Meter-Becken. „Es gibt auch ein separates Sprungbecken mit einer Tiefe von dreieinhalb Metern. Dort finden Mermaiding-Kurse statt“, so Berliner Bäder-Sprecher Matthias Oloew.

Kombibad Spandau Süd - Halle Gatower Str. 19, Spandau, Di. 6.30–18, Mi., Fr. 6.30–22, Do. 6.30–18, Sbd., So. 10–17 Uhr, 3,50–5,50 Euro, erm. 2–3,50 Euro, Tel.
22 19 00 11

berlinerbaeder.de

Erstmals seit 2006 alle Berliner Schwimmhallen in Betrieb

So soll das neue Schwimmbad "Blu" in Potsdam aussehen

Berliner haben sich am Sonntag beim zum U-Bahn-Fahren die Hosen ausgezogen.
Berliner haben sich am Sonntag beim zum U-Bahn-Fahren die Hosen ausgezogen.