Märkte, Theater, Konzerte

Advent in Berlin: Das sind die schönsten Veranstaltungen

| Lesedauer: 7 Minuten
Manuela Blisse
Rund eine Million Lichtpunkte verwandeln den Botanischen Garten in eine Märchenwelt

Rund eine Million Lichtpunkte verwandeln den Botanischen Garten in eine Märchenwelt

Foto: Reto Klar

In den Wochen vor Weihnachten lässt sich in Berlin jede Menge unternehmen. Eine adventliche Auswahl.

Schöneberg: Märchenzeit mit Alice im Wunderland

Märchen und phantastische Geschichten gehören zur Adventszeit wie Lebkuchen und heiße Schokolade. Ab dem 9. Dezember verwandelt sich die Bühne der Urania in eine magische Welt. „Das eigens vom KinderMusical­Theater in Berlin e.V. inszenierte Musical ,Alice im Wunderland’ feiert Premiere. Und das mit großer Besetzung, mit mehr als 120 Kindern und Jugendlichen“, sagt Sprecherin Nina Wüllner. Die rund zweieinhalb-stündige Aufführung mit Pause ist für Kinder ab vier Jahren geeignet.

Urania, An der Urania 17, Schöneberg, Bus 106, 187, M19, M29, M46 An der Urania, 9.–28.12. fast täglich. Karten Tageskasse Urania 17–21 Euro, erm. 15–19 Euro, Kinder 13 Euro, Tel. 218 90 91, www.urania.de

Friedrichshain: Markttreiben wie im Mittelalter

Auf dem RAW-Gelände wird es doppelt winter- und weihnachtlich. Zum einen lädt die „Holy Heimat“ ins Winterdorf mit Eisbahn, Märchenerzählungen, Konzerten und Streetfood (24.11.–23.12., Do., Fr. ab 16, Sbd.+So. ab 11 Uhr). Zum anderen geht es mittelalterlich zu. „Beim ‚Historischen Weihnachtsmarkt’ sorgen Gaukler und Akrobaten für Unterhaltung. Töpfer und Schmiede verkaufen ihre Waren. Auf Kinder wartet ein handbetriebenes Holzkarussell und Holzriesenrad“, so Veranstalter Sebastian Schulz von Carnica.

Historischer Weihnachtsmarkt auf dem RAW-Gelände, Revaler Straße, Eingang Höhe Dirschauer Straße, Friedrichshain, bis 22.12., Mo.–Do. 14–22 Uhr, Fr.+Sbd. 12–22 Uhr, So. 12–19 Uhr, 2 Euro, 6–17 J. 1 Euro, bis 5 J. frei, historische-weihnacht.de

Dahlem: Kunsthandwerk auf dem historischen Gutshof

„Wer ausgewähltes Kunsthandwerk und stimmungsvolle Atmosphäre sucht, ist auf dem am heutigen Sonnabend beginnenden Domänen-Adventsmärkten richtig“, sagt Sprecherin Jacqueline Jancke. Weber, Gold- und Silberschmiede und Puppenmacher bieten ihre Waren an. Es gibt Glasbläserei und andere handwerkliche Vorführungen. Wetterabhängig werden Rundfahrten mit Traktor, Kuh- und Pferdekutsche sowie Ponyreiten für Kinder angeboten. Auch das Bemalen von gläsernen Weihnachtskugeln steht auf dem Kinder-Programm.

Domäne, Dahlem Königin-Luise-Str. 49, Dahlem, U3 Dahlem Dorf, an allen vier Adventswochenenden Sbd.+So. 11–19 Uhr, Eintritt 3 Euro, erm. 1 Euro, bis 18 J. frei, www.domaene-dahlem.de

Grunewald: Mit Frau Holle durch die Adventstage

Mit besinnlicher, festlicher und fröhlicher Barockmusik wird am morgigen Sonntag (16 Uhr, 15 Euro, erm. 12 Euro inkl. Schlossbesichtigung) im Jagdschloss Grunewald die Vorweihnachtszeit eingeläutet. Am kommenden Wochenende findet der „Märchenhafte Weihnachtsmarkt“ statt. „Frau Holle, Hänsel und Gretel und Aschenputtel werden über den Markt spazieren“, sagt Elvira Kühn von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten. Kinder lauschen einer Märchenerzählerin und als besonderer Clou können bei dem Fest Fotos für individuelle Weihnachtskarten aufgenommen werden.

Jagdschloss Grunewald, Hüttenweg 100, Grunewald, Bus 115, X10, X83 Königin-Luise-Str./Clayallee, 3.+4.12. 11–19 Uhr, 3 Euro, erm. 2 Euro inkl Schlossbesichtigung, bis 6 J. frei, www.spsg.de

Kreuzberg: Hier gibt es alles für die Nikolausstiefel

Zwei Tage vor Nikolaus, am 2. Advent, kann man sich mit allem eindecken, was man zum Befüllen der Nikolausstiefel braucht: Handgemachte Lebkuchen, Schokolade, Pralinen und Dominosteine von kleinen Manufakturen aus Berlin und Brandenburg werden dann beim „Naschmarkt“ in der Markthalle Neun offeriert. Es finden süße Tastings statt und Kinder mit ihren Eltern können Weihnachtsplätzchen backen. Ab 13 Uhr findet die Verleihung der „Süßen Schnecke 2016“ für das beste Berliner Naschwerk statt.

Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, Kreuzberg, Bus 140 Wrangelstraße, 4.12. 12–18 Uhr, 3 Euro, Kinder, Jugendliche und Nachbarn (10997) frei, naschmarkt-berlin.de

Tegel: Eine Pferdekutsche ist im Wald unterwegs

Jagdhornbläser und ein Jägerchor sorgen für weihnachtliche Musik, eine Pferdekutsche ist im Wald unterwegs, es gibt Wildbratwürstchen und Kinder können am Lagerfeuer Stockbrot grillen – das alles gibt es am heutigen Sonnabend beim Adventsmarkt im Forstamt Tegel, der in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald stattfindet. „Wir feiern unser 10jähriges Jubiläum“, freut sich Organisatorin Simone Nass. An 28 Ständen zeigen Kunsthandwerker ihr Können.

Forstamt Tegel, Ruppiner Chaussee 78, Tegel, Bus 124 Tegelgrund, heute (26.11.) 13–18 Uhr, Eintritt frei

Mitte: Von Knecht Ruprecht und mittelalterlichen Heiligen

Mit einem Adventskonzert (morgen, 15 Uhr), Wintermärchen (5–7 J.), Weihnachtsführungen (8–12 J.) und Weihnachtsfilmen feiert das Deutsche Historische Museum mit seinen jüngsten Gästen die Adventszeit. „Jeden Adventssonntag gehen die Führungen der Geschichte weihnachtlicher Bräuche und Symbole nach, erzählen von Knecht Ruprecht und von mittelalterlichen Heiligen“, so Sprecher Boris Nitzsche.

Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2, Mitte, Bus 100, 200, TXL Staatsoper, 27.11., 4., 11. 18.12. 14 Uhr, Filmprogramm 4., 11., 18.12. 15 Uhr, Familienkarte (2 Erw., 3 Kids) inkl. Eintritt Kino, Führung, Lesung 18 Euro, Tel. 20 30 40, www.dhm.de

Schöneberg: Kindertheater und Kunsthandwerker im Park

Zum sechsten Mal findet vor und in der Lokhalle des Natur-Parks Südgelände morgen (27.11.) und am kommenden Sonntag der Adventsmarkt statt. An den Ständen in der weihnachtlich geschmückten Halle wird Kunsthandwerkliches wie handgesponnene Wolle, Filzwaren, Keramik und Holzkunst angeboten. Auf dem Programm stehen Musik, Kindertheater und Porzellan bemalen. Fräulein Brehms Tierleben und die Shakespeare Company unterhalten. Kulinarisch werden Stockbrot, Crêpes und Waffeln geboten.

Natur-Park Schöneberger Südgelände, Prellerweg 47–49, Schöneberg, S2, 25 Priesterweg, 27.11., 4.12. 12–18 Uhr, Eintritt ab 14 J. 1 Euro, www.suedgelaende.de

Buckow: Adventsmarkt rund um Dorfteich und Kirche

Adventsbeginn in Alt-Buckow: „Heute und morgen (26.+27.11.) laden wir zum gemütlichen Bummel in den historischen Dorfkern ein. Rund um den Dorfteich und die historische Dorfkirche herrscht eine beschauliche Weihnachtsstimmung für die ganze Familie mit heißem Kakao, Glühwein, Lebkuchen und Waffeln“, sagt Christian Wagner über den Traditionsmarkt.

29. Buckower Adventsmarkt, Alt-Buckow, Buckow, Bus M11 Pfarrer-Vogelsang-Weg, heute 13–20, morgen 11–19 Uhr, Eintritt frei, www.agbuckow.de

Lichterfelde: Staunen im illuminierten Märchenwald

Vor gut einer Woche hat der „Christmas Garden“ im Botanischen Garten seinen Pforten geöffnet. „Mit über einer Million Lichtpunkten verwandelt sich der Garten in eine leuchtende Märchenlandschaft mit atemberaubenden Lichtspielen, bunten Traumwäldern und Leuchtfiguren“, sagt Julia Jonas. Auf dem rund anderthalb Kilometer langen Rundweg kann man an gut zwanzig Stationen etwa einen Glühwürmchengarten, einen Eisrosenteich und eine Wunschbrücke entdecken. Es gibt sogar eine Eisbahn.

Botanischer Garten, Königin-Luise-Str. 6–8, Lichterfelde, Bus 101, X83 Königin-Luise-Platz/Botanischer Garten, bis 1.1.17, tägl. 17–23 Uhr (außer 24.12., 31.12.), Karten ab 14,50 Euro, www.christmas-garden.de

Lesen Sie mehr zum Thema Weihnachtsmärkte in Berlin:

Von vegan bis schwedisch: Über 60 Weihnachtsmärkte in Berlin

Weihnachtsmärkte in Berlin 2016 - Termine & Öffnungszeiten

Mit Diabetes auf den Weihnachtsmarkt

Der Clubabend unter den Weihnachtsmärkten

Weihnachtsmarkt für Sportskanonen auf dem Potsdamer Platz

Berlins ältester und geschichtsreichster Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus Spandau

Eine Mischung aus Rummel und Weihnachtsmarkt