Best of Berlin

Fit durch das Jahr mit Saft und Suppen

Mit der Kraft der Natur das Immunsystem stärken? Berliner Saft- und Suppenbars bieten so abwechslungsreiche wie gesunde Kost.

Die "Saftpresse" in Charlottenburg

Die "Saftpresse" in Charlottenburg

Foto: Ricarda Spiegel

Charlottenburg: Kleiner Kiosk mit großem Angebot

Saftpresse, der Name ist Programm: „Es gibt rund 50 verschiedene frisch gepresste Säfte“, sagt Tayfun Emrem. Für einen Frischekick im neuen Jahr sollte man die Nummer 32, Rote Beete mit Apfel, Möhre, Granatapfel (klein 2,50, groß 4 Euro) probieren. Auch grüne Smoothies, etwa mit Spinat, Fenchel, Petersilie, Löwenzahn und Weizengras werden frisch in der Saftbar zubereitet, die eigentlich gar keine ist, sondern in der seit mehr als neun Jahren nur aus einem Kioskfenster heraus bedient wird.

Saftpresse Kantstr. 138, Charlottenburg, S5, 7, 75 Savignyplatz Mo.–Sbd. 8.30–18 Uhr, Tel. 80 57 52 81

Wilmersdorf: Grüne Drinks mit Grünkohl oder Spinat

„Wir starten mit grünen Smoothies, etwa mit Grünkohl und Spinat, ins neue Jahr. Die entgiften und reinigen“, sagt Geschäftsführerin Simone Lange. Mit Apfel, Orange und Grapefruit werden die cremigen Gemüse-Obst-Mixgetränke (ab 2,40 Euro) variiert. Seit zehn Jahren gibt es die Saft- und Salatbar, zu deren Angebot auch zahlreiche frisch gepresste Säfte wie Rote Bete-Apfel-Möhre oder Kiwi-Apfel-Minze (ab 2,10 Euro) gehören. Immer auch auf der Tageskarte: ein wechselnder Salat.

Saft & Salatbar Mix Gieselerstr. 17, Wilmersdorf, U2, 3, 7 Fehrbelliner Platz, Mo.–Fr. 9.30–18.30 Uhr, Tel. 96 08 89 39, www.saft-salatbar.de

Kreuzberg: Gut ein halbes Dutzend Suppen gibt es hier pro Tag

Seit rund zehn Jahren versorgen Frank Kutzscher, alias Suppenfrank, und seine Schwester Karin den Bergmann-Kiez mit frisch gekochten Suppen. „Gut ein halbes Dutzend Suppen pro Tag, darunter immer eine vegetarische und vegane“, beschreibt er das Angebot. Gut für den Winter und Start ins neue Jahr, so Frank, seine Kreationen wie Kürbis-Mango-Süßkartoffel, Rote Linsen-Kokos oder Karotte-Orange-Ingwer (ab 3,60 Euro). „Leicht, kaliorien­arm und dennoch sättigend“, beschreibt Suppenfrank, der auch andere Läden beliefert, die Vorteile von Suppen.

Hot Pot Soup Friesenstr. 6, Kreuzberg, U7 Gneisenaustraße, Mo.–Do. 11–18, Fr. 11–15 Uhr, Tel. 25 29 40 15, https://www.facebook.com/HOT.POT.SOUP/

Mitte: Fast Food muss gar nicht immer nur ungesund sein

Schnelle Küche gleich ungesunde Küche – das wollten Jan und Margaretha Olszewski widerlegen. So eröffneten sie vor knapp anderthalb Jahren ihren „Store für gesundes Fast Food“ namens Youfresh. Jan Olszweski empfiehlt den „Nach den Feiertagen“-Salat (3,80–7,90 Euro), die „Grilled Veggies“ mit gegrilltem Gemüse oder vegane Bio-Suppen wie Tandoori-Linsen oder Tomate-Kokos. Dazu gibt es eine Auswahl an rund 18 Smoothies und Säften, so den „Sportylicious“ mit Apfel, Minze und Ingwer (3,50 Euro).

Youfresh in der Mall of Berlin, Leipziger Platz 12, Mitte, U2 Mohrenstraße, Mo.–Sbd. 10–21 Uhr, Tel. 20 64 43 42, www.you-fresh.de

Nikolassee: Angereichert mit vitaminreichen Gochi-Beeren

Grappa alkoholfrei? „Unser ‚Hot Detox Grappa’ (3,20 Euro) besteht aus Grapefruitsaft, Gochi-Beeren und frischem Ingwer. Er wirkt entgiftend und enthält viel Vitamin C“, stellt Goodies-Filiallteiter Tristan Rus vor. Eine „Vitaminbombe“ unter den rund 15 angebotenen Smoothies, so Rus, ist der „Winter-Chiller“ (4,60 Euro), ein Mix aus Grapefruitsaft, Banane, Datteln, Gochi-Beeren, Minze und Zimt. Für Kraft und Energie hingegen sorge der neue Zitrone-Chinoa-Brokkoli-Rhabarber-Salat (5,40 Euro).

Goodies Breisgauer Str. 2a, Schlachtensee, S1 Schlachtensee, Mo.–Fr. 8–18, Sbd.+So, 10–18 Uhr, Tel. 55 64 62 74, www.goodies-berlin.de

Tiergarten: Hier gibt’s die Suppen auch im Pfandglas für daheim

„Vor, während und nach den Festtagen, Suppen gehen immer“, finden Yvonne und Kai Scheidemantel. Im Winter gehören Wurzelgemüse wie Rote Bete oder auch Linsen in die Suppenschale (4,60–4,80 Euro). „Wir bieten immer eine vegetarische, eine vegane und eine Fleisch-Variante an“, sagt Kai Scheidemantel. Viele der Stammgäste lassen sich ihre Suppe in Pfand-Weckgläsern abfüllen (3 Euro). Ebenfalls immer im Angebot: frisch gepresste Säfte (0,2 l kosten 2,40 Euro).

Die Löffelei Potsdamer Str. 73, Tiergarten, Bus M48, 85 Lützowstr./Potsdamer Str., geöffnet Mo.–Fr. 10.55–15.25 Uhr, Tel. 26 39 48 98, die-loeffelei.de

Charlottenburg: Obst und Gemüse in der Flasche zum Mitnehmen

„Enzyme und Vitamine, bei unseren kalt gepressten Säften bleibt alles erhalten“, sagt Sebastian Paulus. Die in Flaschen abgefüllten Gemüse- und Obstsäfte zum Mitnehmen sind bis zu fünf Tage haltbar. Wie die grünen Smoothies, der frisch gepresste Orangen- Weizengras-Saft und die ein bis zwei Tagessuppen (4,95 Euro) können sie auch direkt in dem vor einem Jahr eröffneten Store verzehrt werden. Wärmend und erkältungsvorbeugend: die „Winter-Säfte“ mit Ingwer und Zitrusfrüchten.

All About Raw Store Kaiserdamm 25a, Charlottenburg, U2 Charlottenburg, Mo.–Fr. 9–18 Uhr, Tel. 30 10 19 81, allaboutraw.de

Mitte: Chia-Samen waren schon bei den alten Mayas beliebt

„Ausgewogen, regional, frisch zubereitet und auf Zucker und Fette achtend“, gibt Marian Cocis, einer der drei Gründer des vor einem Jahr eröffneten Foodstores mit Deli einen Tipp für eine gesunde Ernährung. Entsprechend stehen Smoothies (0,4 l/5,70 Euro) im Kühlregal, gibt es vitaminreiche Säfte (0, 2l/ab 4,50 Euro) wie mit Fenchel, Spinat und Stangensellerie sowie probiotisches Müsli, glutenfreies Porridge aus Buchweizen oder Pudding mit Chia-Samen, die schon bei den alten Mayas ein Grundnahrungsmittel waren (5,70 Euro).

Daluma Weinbergsweg 3, Mitte, U8 Rosenthaler Platz, Mo.–Fr. 8–20.30, Sbd.+So. 10–19.30 Uhr, Tel. 20 95 02 55, www.daluma.de

Steglitz: Start mit Pastinake, Apfel, Orange und Granatapfel

„Unsere Pastinaken-Apfel-Suppe stärkt die Abwehr und macht fit“, stellt Inhaber Dennis Wieck eine der drei frisch gekochten „Januar-Suppen“ (ab 3,90 Euro) vor. Salate kann man sich in der rund 40 Plätze bietenden Franchise-Salatbar selber zusammenstellen, gut zwei Dutzend Komponenten stehen zur Auswahl (ab 4,20 Euro). „Auf Kundenwunsch bieten wir jetzt auch frisch gepresste Säfte an, so einen Orangen-Granatapfel-Minze-Saft“, sagt Wieck über den Vitamin-C-Lieferanten im Glas (0,25 Liter/2,90 Euro).

Salädchen Hubertusstr. 14, Steglitz, U9 Schloßstraße, Mo.–Sbd. 10–21, So. 12–21 Uhr, Tel. 76 76 68 71, www.salaedchen.com