25 Jahre Einheit

Bauern-Protest auf dem Alexanderplatz

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2015 jährt sich die deutsche Einheit zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Direkt von ihren Lastkraftwagen haben am 21. Mai 1990 DDR-Bauern und -Gärtner auf dem Ost-Berliner Alexanderplatz ihre Produkte angeboten. Die Landwirte wollten mit dieser Aktion auf ihre schwierige Absatzlage hinweisen. Lange Schlangen bildeten sich vor den Lkw mit Obst und Gemüse aus DDR-Produktion.

Sprecher verlangten in Ost-Berlin von der DDR-Regierung Informationen über die Verhandlungsergebnisse mit der Bundesregierung über Importbeschränkungen für ausländische Produkte. Die Importe aus dem Westen müssten dosiert erfolgen, forderte der Präsident des Bauernverbandes, Karl Dämmrich. „Wir akzeptieren nicht, dass der Verbraucher keine Wahl zwischen Importen und DDR-Produkten hat“, so Präsident Dämmrich. Es dürften keine „Wettbewerbsverzerrungen“ hingenommen werden, fügte er hinzu.