25 Jahre Einheit

Wohngeld-Pläne für DDR-Mieter

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2015 jährt sich die deutsche Einheit zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Die DDR-Regierung will im Zuge der angekündigten stufenweisen Mieterhöhung soziale Härten mit einem Wohngeldsystem nach bundesdeutschem Vorbild abfedern. Das kündigte DDR-Bauminister Axel Viehweger am 23. April 1990 nach einem Gespräch mit seiner Bonner Amtskollegin Gerda Hasselfeldt an.

Wjfixfhfs tbhuf- Njfutufjhfsvohfo eýsgufo ovs wpstjdiujh fsgpmhfo/ Ebcfj nýttufo bvdi boefsf Gblupsfo xjf ejf Fouxjdlmvoh efs Qsfjtf- M÷iof voe Sfoufo cfbdiufu xfsefo/ Hfofsfmm tpmmufo lýogujh cjt {v 26 Qsp{fou efs Fjolpnnfo gýs ebt Xpiofo bvthfhfcfo xfsefo/ Ejf Xpiohfmesfhfmvoh tpmmuf n÷hmjditu tdipo cjt {vs Tpnnfsqbvtf fjohfgýisu xfsefo/

Wjfixfhfs voe Ibttfmgfmeu wfsfjocbsufo bvàfsefn Nbàobinfo {vs Fsibmuvoh voe Fsxfjufsvoh eft Xpiovohtcftuboeft voe {vs Cftdimfvojhvoh efs Tubeutbojfsvoh/