25 Jahre Einheit

Abriss der Berliner Mauer geht weiter

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2015 jährt sich die deutsche Einheit zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Zwischen Brandenburger Tor und Reichstagsufer sollten am 19. Februar 1990 ab 20 Uhr die Abrissarbeiten an der Berliner Mauer beginnen. Das kündigte am 16. Februar ein Sprecher des DDR-Verteidigungsministeriums an.

Zwischen dem Wahrzeichen Berlins und dem Checkpoint Charlie an der Friedrichstraße soll sie außerdem auf einer Länge von zwei Kilometern verschwinden. Dort sollte, wie schon am Leuschnerdamm in Kreuzberg, ein 1,5 Meter hoher Drahtzaun errichtet werden.

Der Regierende Bürgermeister Walter Momper begrüßte die Entwicklung: „Schon bald wird die Mauer nur noch Geschichte sein. Der Zaun, der jetzt errichtet wird, kann nur für eine Übergangszeit stehen, bis die beiden Teile Berlins und die beiden deutschen Staaten wieder zusammengewachsen sind.“ Mauersegmente mit Symbolwert wurden für bis zu 500.000 DM verkauft.